Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

Flughafen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 15. Januar 2023, 00:38 Uhr von Admin2 (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „|thumb|“ durch „|mini|“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Ein Terminal am Flughafen in München. Am Gebäude sieht man die Gänge, durch die die Reisenden in die Flugzeuge einsteigen. Davor, auf dem Rollfeld, sind mehrere Flugzeuge unterwegs. Links sieht man den Kontrollturm.
Eine Halle in einem Terminal am Flughafen Frankfurt am Main. Diese Stadt hat den größten Flughafen in Deutschland.

Ein Flughafen ist ein Ort, an dem Flugzeuge starten und landen. Menschen steigen am Flughafen ein und aus. Außerdem werden Güter in Flugzeuge verladen und daraus entladen. Flughäfen brauchen sehr viel mehr Platz als Bahnhöfe. Das liegt daran, dass Flugzeuge lange rollen müssen, bis sie abheben und beim Landen lange rollen müssen, um zum Stehen zu kommen. Dafür gibt es Start- und Landebahnen.

Flughäfen gibt es seit dem frühen 20. Jahrhundert. Der erste internationale Flughafen entstand 1920 in London. Heute gibt es in Deutschland 40 Verkehrsflughäfen. Die größten sind in Frankfurt am Main, München, Düsseldorf, Berlin und Hamburg. In der Schweiz gibt es neun, in Österreich sechs Verkehrsflughäfen. Der größte Flughafen der Welt liegt bei der Stadt Atlanta in den USA. Hier reisen jedes Jahr über 95 Millionen Fluggäste ab oder sie kommen an.

Wie kommt man ins Flugzeug?

Wer ins Flugzeug will, oder gerade aus einem herauskommt, hält sich in den Terminals auf. Das sind große Hallen, in denen es Geschäfte und Restaurants gibt. Dort müssen die Reisenden zuerst durch eine Sicherheitskontrolle. Es wird geprüft, wer sie sind und ob sie etwas Gefährliches dabei haben.

Das Gepäck geben sie auch hier ab. Es wird dann gesammelt und von Mitarbeitern in das Flugzeug geladen. Ankommende Fluggäste bekommen ihr Gepäck wieder. Je nachdem, woher die Reisenden gekommen sind, werden auch ihre Reisepässe noch einmal geprüft.

In den Terminals gibt es große Tafeln, auf denen steht, welches Flugzeug wo und wann abfliegt. Wenn das Flugzeug fertig gereinigt und mit allem Gepäck und aller anderen Fracht beladen ist, beginnt das „an Bord gehen“, das „Boarding“. Die Passagiere können dann ins Flugzeug.

Die Terminals sind normalerweise sehr gut an das Verkehrsnetz der Stadt angeschlossen: Es gibt also einen Bahnhof in der Nähe, oder man kann sie mit der U-Bahn erreichen. Sie sind auch gut an Straßen angebunden. Es gibt zahlreiche Parkplätze und viele Busverbindungen. Beispielsweise hat der größte Flughafen Europas, der Londoner Flughafen Heathrow, für seine vier Terminals drei U-Bahnhöfe. Zusätzlich fahren auch noch andere Züge dort. In Frankfurt gibt es zwei verschiedene Bahnhöfe am Flughafen.

Was gibt es noch auf einem Flughafen?

In großen Hallen, den Hangars, werden die Flugzeuge gewartet: man überprüft, ob alles an ihnen in Ordnung und sicher ist.

Um den Flugverkehr zu überwachen, gibt es an jedem Flughafen einen Kontrollturm, auf englisch „Tower“ genannt. In diesem Kontrollturm sitzen Menschen an Computern, die Fluglotsen. Sie haben Funkkontakt mit den Piloten, die die Flugzeuge steuern und können ihnen so sagen, wo sie starten oder landen sollen. Sie achten darauf, dass die Flugzeuge nur dann starten oder landen, wenn die Startbahn frei ist. Sie sorgen auch dafür, dass jedes Flugzeug zum richtigen Parkplatz am Terminal kommt und von dort wieder sicher zur Startbahn zurückfindet.

An den meisten Flughäfen gibt es große Hallen für Flugzeuge. Eine solche Halle nennt man auch Hangar. Die Flugzeuge werden dort von Mechanikern auf Schäden untersucht: sie warten das Flugzeug. Die Mechaniker machen auch Reparaturen, wenn es nötig ist.

Nicht alle Flugzeuge an einem Flughafen transportieren vor allem Menschen. Es gibt auch reine Frachtflugzeuge, die nur Güter transportieren. Deshalb gibt es an vielen Flughäfen einen besonderen Bereich, an dem nur Frachtflugzeuge parken. Sie werden dort be- und entladen. Die Waren werden von dort direkt mit Lastwagen oder Zügen weitertransportiert.

Einige Menschen haben das Fliegen als Hobby. Sie fliegen meist mit kleineren Sportmaschinen. Daher gibt es oft auch einen Bereich für alle kleineren Flugzeuge, die keine Linien fliegen.

Da die Sicherheit auf Flughäfen besonders wichtig ist, gibt es häufig auch eine Flughafenpolizei. Beamte vom Zoll kontrollieren Gepäck und Waren. Die Flughafenfeuerwehr steht immer bereit, falls es einen Notfall gibt.





Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema Flughafen findet ihr weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.