Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und für Lese-Anfänger gibt es MiniKlexikon.de

Ada Lovelace

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 17. Februar 2021, 18:50 Uhr von Uwe Rohwedder (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „[[Krebs (Medizin)|“ durch „[[Krebs (Krankheit)|“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Im Jahr 1836 hat Ada Lovelace sich so von Margaret Sarah Carpenter malen lassen.

Ada Lovelace, sprich: Äida Lawläss, war eine Mathematikerin aus Großbritannien. Heute ist sie besonders dafür bekannt, dass sie das erste Computerprogramm der Welt geschrieben hat, das veröffentlicht wurde. Der Computer dazu wurde allerdings nie gebaut.

Augusta Ada Byron King wurde im Jahr 1815 geboren. Ihr Vater war Lord Byron, ein berühmter Schriftsteller. Ihre Mutter hatte Streit mit dem Vater, der seine Tochter nie getroffen hat. Die Mutter, Anne Isabelle Noel-Byron, kümmerte sich darum, dass Ada viel über Naturwissenschaft und Mathematik lernte.

Damals war es in der Gesellschaft nicht normal, dass Frauen sich dafür interessierten. Ada heiratete einen Mann, der ebenfalls Mathematik mochte. Dank ihm kam sie an wichtige Bücher, aber die Ehe war trotzdem nicht glücklich. Sie hätte gern mehr Zeit für Mathematik und Musik gehabt. Sie starb mit nur 36 Jahren an Krebs.

Mit ihren Ideen war Ada Lovelace ihrer Zeit weit voraus. Heute gilt sie als Vorbild für Frauen, die viel über Technik, Mathematik und Naturwissenschaft wissen wollen. So gibt es jedes Jahr im Oktober einen Ada-Lovelace-Tag. Auch Wettbewerbe und eine Programmiersprache hat man nach ihr benannt.



Zu „Ada Lovelace“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.