Willkommen! Klexikon.de ist Wikipedias kleine Schwester (ZDF) und ein Ausgezeichneter Ort (Land der Ideen)

Vaterunser

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
So ist das Vaterunser in einer Kirche in Jerusalem aufgeschrieben.

Das Vaterunser ist das wichtigste Gebet im Christentum. Es steht in der Bibel, im Neuen Testament. Dort steht, dass Jesus selbst seinen Anhängern dieses Gebet vorgesprochen hat.

Der Name „Vaterunser“ kommt aus der lateinischen Übersetzung. Die ersten beiden Wörter heißen dort „Pater noster“, wörtlich übersetzt „Vater unser“. Auf Latein ist diese Reihenfolge der Wörter üblich. Auf Deutsch wurde sie so übernommen, obwohl wir es sonst anders herum sagen.

In der Katholischen Kirche war früher Latein sehr wichtig, deshalb nennt man hier das Gebet auch heute noch „Vaterunser“. In der Reformierten Kirche ist es das „Unser Vater“. In der Evangelischen Kirche nennt man es das „Gebet des Herrn“. Nicht nur die Namen sind verschieden. Auch das übrige Gebet ist leicht verschieden, je nachdem, wie man den ursprünglichen Text übersetzt hat.

Früher kannte bei uns jedes Kind dieses Gebet auswendig. Im katholischen Gottesdienst gehört es auch fest dazu. Es gibt auch sehr viele Lieder und Musikstücke davon, sogar eine ganze Oper. Das Gebet wurde in sehr viele verschiedene Sprachen übersetzt.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Bildern und gut für Referate in der Schule.

Grundwissen kindgerecht und alles leicht verständlich. Mehr Wissenswertes über „Vaterunser“ bei der Blinden Kuh.