Molière

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Molière als Schauspieler, in der Rolle des Julius Cäsar

Molière war ein Schauspieler und Schriftsteller aus Frankreich. Sein eigentlicher Name war Jean-Baptiste Poquelin. Geboren wurde er im Jahr 1622 in Paris, wo er 51 Jahre später auch starb.

Klexikon K yellow.png Hör’s dir an  
So wird „Molière“ ausgesprochen

Eigentlich hatte er Recht studiert, dann aber eine Theatergruppe gegründet. Als die Gruppe viele Schulden machte, musste er ins Gefängnis. Später kam er wieder nach Paris und arbeitete dort für den König.

Molière gilt als einer der größten Schauspieler seiner Zeit. Außerdem war er Regisseur im Theater und schrieb Stücke dafür. Bekannt wurde er vor allem für seine Komödien, lustige Stücke. „Der eingebildete Kranke“ ist ein Beispiel dafür. Besonders war, wie er in seinen Stücken beschrieb, welche Probleme die Gesellschaft damals hatte. Auch konnte er den Charakter, die Wesensart von Menschen, gut beschreiben.




Zu „Molière“ findet ihr mehr Inhalte auf Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.