Theater

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
In einem russischen Theater: Das Theaterstück hier erzählt das Märchen „Der gestiefelte Kater“.

Ein Theater ist ein Ort, an dem Theater gespielt wird, ein Schauspiel. In manchen Theatern zeigt man auch Opern oder Musicals. Theater gab es schon im Altertum.

Am wichtigsten ist beim Theater die Bühne. Dieser Platz liegt meistens etwas höher, damit die Zuschauer gut sehen können, was dort gezeigt wird. Die meisten Theater haben Sitzplätze für die Zuschauer. Manche Theater sind im Freien, die Bühne oder die Zuschauerplätze sind unter freiem Himmel. Meistens denkt man beim Theater aber an ein Gebäude.

Auf der Bühne spielen die Schauspieler oder andere Künstler. Kulissen nennt man einen Hintergrund, der so aussieht, als wenn man an einem bestimmten Ort wäre. So können die Kulissen so aussehen, als wenn das Stück im Wald spielen würde. Heute haben die Theater viel Technik, damit sie die Kulissen schnell wechseln können.

Wichtig ist nicht nur der Bühnenbildner, der die Kulissen und anderes baut. Ein Kostümbildner sorgt dafür, dass die Schauspieler das Richtige zum Anziehen haben für ihre Rolle. Maskenbildner schminken die Schauspieler. Noch viele weitere Leute arbeiten mit, damit das Theaterstück gut aussieht. Am bekanntesten ist meist der Regisseur, der mit den Schauspielern das Stück geübt hat.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Theater“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler: Wiki = schnell, das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat in der Schule.