Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Joachim Löw

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jogi Löw heißt richtig Joachim Löw. Hier sieht man ihn vor einem Freundschaftsspiel gegen Österreich.

Joachim Löw ist der Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Bei diesem Job trainiert er nicht nur die Spieler sondern bestimmt auch, wen er an die Länderspiele mitnimmt. Jogi Löw, wie er oft auch genannt wird, konnte in seiner Karriere schon viele Erfolge einfahren, der grösste war allerdings der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft mit Deutschland im Jahr 2014.

Geboren wurde Joachim Löw im Jahr 1960 in Schönau, einem kleinen Ort im Schwarzwald. Das ist eine Gegend im Südwesten von Baden-Württemberg. Dort begann er als Kind beim Dorfverein Fußball zu spielen. Mit 17 Jahren machte Jogi eine Ausbildung als Kaufmann, entschied sich dann aber Fußballer zu werden. Als Profi spielte er bei einigen Vereinen in Deutschland und der Schweiz.

Trainer wurde Jogi Löw mit Mitte 30. Erst als Jugendtrainer in Winterthur, dann als Co-Trainer beim Vfb Stuttgart. In den Jahren danach war Löw bei ein paar Vereinen im Ausland tätig. Unter anderem in der Türkei bei Fenerbahce Istanbul. Seit dem Jahr 2006 ist er Nationaltrainer von Deutschland. Mit Deutschland erreichte er bei Welt- und Europameisterschaften fast immer das Halbfinale oder kam noch weiter. Einzige Ausnahme war die WM 2018 in Russland. Dort schied Deutschland schon in der Gruppenphase aus.

Löw hat noch einen Bruder, der ebenfalls Fußball gespielt hat. Allerdings nur als Amateur. Im Jahr 1986 heiratete Jogi Löw seine Jugendliebe Daniela. Die beiden sind seit 2016 aber nicht mehr zusammen. In seiner Freizeit klettert er zudem gern auf Berge.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Joachim Löw“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.