Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder - und für Lese-Anfänger haben wir MiniKlexikon.de

Fortnite

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fortnite-Spieler an einer Messe für Entwickler von Computerspielen in San Francisco

Fortnite ist ein Computerspiel, das viele Menschen über das Internet gleichzeitig spielen können.

Das Spiel findet auf einer verlassenen Insel statt. Es gibt dort Städte, Wiesen, Wälder, Gewässer und Gebirge. Am Anfang sind bis zu 100 Spieler im Spiel. Nach etwa einer Minute kommt ein Sturm und macht den Spielbereich auf der Insel immer kleiner. Alle kämpfen gegen einander. Man kann aber auch in einem Team zusammen spielen.

Ziel des Spiels ist es, alle anderen auf der Insel zu töten. Wer zuletzt auf der Insel ist, hat das Spiel gewonnen. Das Spiel dauert etwa 20 Minuten.

Das Spiel wurde von der USK ab 12 Jahren eingestuft. Die Fachstelle für Jugendmedienkultur stuft das Spiel ab 14 Jahren ein. Es gibt etwa 250 Millionen registrierte Spieler. Manchmal spielen 10 Millionen Spieler gleichzeitig das Spiel.

Welche Spielmöglichkeiten gibt es?

Es gibt verschiedene Spielvarianten: Rette die Welt, Battle Royale, Kreativmodus, Arena und Kampflabor. Bei Rette die Welt kämpft man gemeinsam gegen Zombies. In Battle Royal kämpft man gegen andere Spieler. Im Kreativmodus kann man eigene Spielwelten bauen. Auf denen kann man sich dann zum Spielen mit anderen Spielern treffen. Im Spielmodus Arena spielt man mehrere Spiele nach einander und bekommt dafür Punkte. Das Kampflabor ist eine Art Spielwiese zum Ausprobieren und Sammeln von Bonus-Artikeln.

Im Battle Royal-Modus spielen alle immer auf der gleichen Insel. Alle paar Wochen gibt es ein Update und die Insel verändert sich. Das veränderte Spiel nennt man dann neue Season, sprich: Siisen. Mit jeder Season kann man einen neuen Battle Pass kaufen. Dadurch bekommt man die Möglichkeit an besonderen Aufgaben teilzunehmen und sich dadurch extra Zubehör freizuspielen.

Womit spielt man Fortnite?

Diese Menschen haben sich wie Fortnite-Figuren verkleidet.

Das Spiel ist generell kostenlos. In dem Spiel gibt es eigenes Spielgeld. Das Spielgeld heißt V-Bucks, sprich: Wie Baggs. Man kann sich mit dem Geld ein eigenes Aussehen, Tänze und weitere zusätzliche Dinge kaufen. Die Spielfiguren werden aber dadurch nicht besser. Das Starterpaket kostet 4,99 Euro. 9,99 Euro entsprechen 1000 V-Bucks. Bei manchen Paketen erhält man einen Bonus. So erhält man für 99,99 Euro 10.000 V-Bucks + 3.500 V-Bucks.

Die Spielfiguren haben ein besonderes Aussehen. Man nennt das Skin, nach dem englischen Wort für Haut. Es gibt momentan etwas mehr als 200 verschiedene Skins. Am Anfang des Spiels hat jeder Spieler einen zufälligen Standard-Skin. Manche Skins sind seltener als andere. Man kann sich verschiedene Skins kaufen oder freispielen. Wenn man bestimmte Aufgaben macht, kann man für seine Figur weitere Besonderheiten oder Styles, sprich: Steils, bekommen. Die verschiedenen Skins können nichts Besonderes, sie sehen nur anders aus. Manche sehen kriegerisch aus, manche eher lustig, normal oder wie aus einem Comic. Skins kosten zwischen 800 und 2000 V-Bucks.

Die Spielfiguren können einen Tanz machen. Während des Spiels kann man die Figuren mit einem Knopfdruck tanzen lassen. Man kann sich für 200 bis 800 V-Bucks einen besonderen Tanz für seine Figur kaufen. Die Tänze haben keinen Nutzen, um im Spiel weiter zu kommen. Sie sollen einfach den Spaß am Spiel erhöhen und dem Spieler einen eigenen Charakter geben. Viele der Tänze wurden einmal von Schauspielern in Filmen getanzt.

Die Spitzhacken sind am Anfang die wichtigsten Werkzeuge. Man kann damit Rohstoffe wie Holz, Metall und Stein abbauen und versteckte Gegenstände aufheben. Wenn man Holz geschlagen hat, kann man Treppen, Brücken, Wände und Türme bauen. So kann man sich schützen und Hindernisse überwinden. Man kann sich im Spiel eigene Spitzhacken kaufen, die Funktion ist aber bei allen gleich.

Alle Spieler sind am Anfang des Spiels in einem fliegenden Bus. Über der Insel springen alle heraus. Jeder Spieler hat einen Gleiter und kann so steuern, wo er landet. Es gibt viele verschiedene Gleiter, aber alle sind gleich schnell. Am Anfang des Spiels hat man keine Waffen. Man kann sich auch keine Waffen kaufen. Wenn man auf die Insel gekommen ist, muss man sich eine Waffe aus einem Versteck holen oder bei einer getöteten Spielfigur aufsammeln.

Ist das Spiel gefährlich?

Das Ziel des Spiels im Battle-Royale-Modus ist es, alle anderen Spieler zu töten. Wenn Spielfiguren getroffen werden oder sterben, sieht man zwar kein Blut. Die getöteten Spielfiguren fallen zu Boden und verschwinden dann. Das Tanzen der Figuren und das Aussehen vermitteln jedoch das Bild, dass Töten lustig oder cool ist. Auch wenn man versucht, sich zu verstecken, muss man am Ende den letzten Gegner töten, um zu gewinnen.

Das gefällt nicht allen. Doch Kritiker merken an, dass die Gefahr am Spiel weniger die Gewalt ist, sondern mehr die Sucht, die das Spiel erzeugt. Viele Kinder können nicht aufhören, es noch einmal zu versuchen. Viele Kinder spielen jeden Tag und lange ohne Unterbruch.

Es wird sehr viel Geld für das Aussehen der Figuren ausgegeben, obwohl es im Spiel nichts bringt. Durch die Tänze und die Skins hat das Spiel einen Kult-Status erreicht. Viele Kinder finden es wichtig, dass ihre Figuren ein besonderes Aussehen haben, um sich dadurch von anderen Spielern abzuheben.



Zu „Fortnite“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.