Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Star Wars

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Star Wars)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darth Vader ist eine der bekanntesten Figuren aus Star Wars. Viele Fans der Filme verkleiden sich auch als Darth Vader.
Das ursprüngliche Schriftzeichen „Krieg der Sterne“ auf Deutsch, für den Film von 1977

Star Wars heißt eine Reihe von Spielfilmen. Die Abenteuergeschichten spielen im Weltraum und beschreiben den Kampf gegen das Böse, das „Imperium“. „Star Wars" kommt aus dem Englischen und bedeutet „Krieg der Sterne“. Das ist auch der deutsche Titel des ersten Films, der im Jahr 1977 herauskam.

Inzwischen gibt es mehrere weitere Filme. Um das Jahr 1980 folgten noch zwei Fortsetzungen. Um das Jahr 2000 gab es drei weitere Filme, die die Vorgeschichte erzählt haben. Man hat auch einige Fernsehserien zu Star Wars gemacht. George Lucas, der Erfinder von Star Wars, hat es schließlich an die Firma Walt Disney verkauft. Im Jahr 2015 wurde eine neue Gruppe von Filmen begonnen, die wiederum aus drei Teilen besteht.

Hauptfiguren sind Anakin Skywalker und sein Sohn Luke. Anakin Skywalker war ein kleiner Junge auf einem entlegenen Planeten. In der Geschichte gibt es die Jedi-Ritter, die für Ordnung und Sicherheit im Weltraum sorgen. Jedi-Ritter nehmen Anakin auf, weil sie glauben, dass er einer von ihnen werden kann. Allerdings wird Anakin zum Bösewicht und hilft dem Imperator, der die Freiheit und Gerechtigkeit abschafft. Luke Skywalker kämpft und besiegt später den Imperator.

Wie kam es zum ersten Film?

George Lucas im Jahr 2009, auf einem Filmfest in Frankreich

George Lucas war ein junger Regisseur und hatte schon einige erfolgreiche Filme gemacht. Darunter waren auch Filme mit Science-Fiction, also erfundene Geschichten, die in der Zukunft spielen. Sein Traum war es, ein großes Weltraum-Abenteuer zu schreiben und zu verfilmen. Das Vorbild waren für ihn die Filme, die er in den Jahren ab 1950 als Kind gesehen hat. Seine Geschichte sollte neun Teile haben, nämlich drei Gruppen von je drei Filmen.

Für den ersten Film bekam George Lucas acht bis zehn Millionen Dollar von einer großen Film-Firma. Das war aber schon damals nicht besonders viel Geld für so einen Film. Die meisten Schauspieler waren noch nicht sehr bekannt. Sie bekamen darum nicht so viel Geld. Außerdem wollte Lucas, dass der Zuschauer die Gesichter noch nicht kannte. Dann könnte der Zuschauer sich besser in die Geschichte hineinversetzen, meinte er.

Der erste „Star Wars“-Film war der erste Teil aus der mittleren Gruppe. Der schien George Lucas am spannendsten zu sein. Es war also eigentlich der vierte von den insgesamt neun geplanten Teilen, deshalb heißt er auch "Episode vier". Als „Krieg der Sterne“ 1977 in die Kinos kam, wurde er überraschend zu einem Riesenerfolg. Die Zuschauer waren besonders von den Tricks begeistert, mit denen man Planeten, Raumschiffe und Licht-Schwerter dargestellt hat. Viel Geld verdiente Lucas vor allem mit Puppen und anderem Spielzeug zum Film. Einen ähnlichen Namen haben die Geschichten von "Star Trek". Die haben mit Star Wars nicht wirklich etwas zu tun, sind aber auch sehr erfolgreich.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Star Wars“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.