Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Welche Geschichte über einen Schiffbrüchigen ist jetzt 300 Jahre alt? Findet es heraus!

Mayonnaise

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Mayonnaise)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das sind die Zutaten von Mayonnaise. Oft sind vor allem Öl und Eier in der Soße enthalten.

Mayonnaise ist eine dickflüssige Soße aus Eigelb, Öl und Gewürzen. Das Wort wird oftmals zu Mayo abgekürzt. Eine Mayonnaise mit Kräutern nennt man auch Remoulade. Man weiß nicht, woher der Name "Mayonnaise" kommt, vielleicht von dem französischen Wort „mailler“, das auf Deutsch „schlagen“ heißt.

Eine andere Geschichte, die die Herkunft des Namens erklärt, ist die, dass Franzosen im 18. Jahrhundert die Stadt Mahón auf der Insel Menorca eroberten. In Frankreich feierte man ein Fest wegen der Eroberung, für die ein Koch eine eigene Soße erfand: Die "Mahonnaise". Die Franzosen machten daraus "Mayonnaise", weil das für sie einfacher auszusprechen war.

Schlagen passt gut zum kräftigen Umrühren, wenn man Mayonnaise herstellt. Um eine Mayonnaise zu machen, rührt man Eigelb, Pfeffer und Salz zusammen, mit ein wenig Flüssigkeit wie Wasser, Essig oder Zitronensaft. Am Schluss gibt man auch noch Öl hinzu.

Man macht mit Mayonnaise Kartoffelsalat oder isst sie zusammen mit Pommes frites. Eine deutsche Familie verspeist in einem Jahr ungefähr zwei Kilogramm Mayonnaise. Manche Menschen essen besondere Arten von Mayonnaise, wenn sie kein Ei vertragen oder Veganer sind.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Mayonnaise“ hat die Blinde Kuh.