Klexikon.de ist das größte und beliebteste Online-Lexikon für Kinder - mit tausenden Artikeln von A wie Aal bis Z wie Zwillinge!

Leonardo DiCaprio

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Leonardo DiCaprio)
Wechseln zu: Navigation, Suche
So sieht Leonardo DiCaprio aus.

Leonardo Wilhelm DiCaprio ist ein Schauspieler aus den USA. Man kennt ihn aus vielen Hollywood-Filmen wie „Titanic“, „The Revenant“ oder „The Wolf of Wall Street“. DiCaprio gilt als hervorragender Charakterdarsteller. Das ist jemand, der gut anspruchsvolle Rollen spielen kann.

Leonardo DiCaprio wurde im Jahr 1974 in Los Angeles geboren, wo er auch aufwuchs und zur Schule ging. Sein Vater, ein Comicbuchautor, hat italienische Vorfahren. Daher kommt der italienische Nachname. Seine Mutter hieß ursprünglich Indenbirken und wurde in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet geboren.

Als Teenager begann DiCaprio mit dem Schauspielern. Zunächst in Werbespots, unter anderem für Kaugummi und Käse. Später bekam er seine erste Filmrolle im Science-Fiction-Film „Critters 3 – Die Kuschelkiller kommen“. Dieser Film war allerdings nicht so erfolgreich. Zu Beginn seiner Karriere riet ihm ein Berater, sich den Künstlernamen Lenny Williams zuzulegen, weil das amerikanischer klingt. Letztlich entschied sich DiCaprio jedoch bei seinem echten Namen zu bleiben.

Sein erster erfolgreicher Film war „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“. Dort spielte er einen geistig behinderten Jungen, der mit seiner Familie in einem kleinen Dorf im Bundesstaat Iowa lebt. Mit diesem Film wurde er für den Oscar als „bester Nebendarsteller“ nominiert, konnte den Preis aber nicht gewinnen. Im Jahr 1997 spielte er im Film „Titanic“ einen armen Schiffspassagier, der sich in eine reiche Amerikanerin verliebt. Mit diesem Film wurde DiCaprio auf der ganzen Welt berühmt.

In den 2000ern spielte er noch bei vielen weiteren äußerst erfolgreichen Filmen mit, konnte jedoch nie einen Oscar für seine schauspielerischen Leistungen gewinnen. Das gelang ihm endlich im Jahr 2016 mit dem Film „The Revenant“. Dort spielte er einen Pelzjäger, der von seinen Freunden verwundet zurückgelassen wird und dann alleine aus der Wildnis entkommen muss.

Was macht DiCaprio sonst noch so?

Leonardo DiCaprio mit dem US-Außenminister John Kerry bei einer Veranstaltung zum Schutz der Ozeane

Leonardo DiCaprio wirkte in einigen Filmen als Produzent mit. Ein Produzent ist jemand, der an der Entstehung eines Filmes mitarbeitet. In einigen dieser Filme spielte er auch selber mit wie zum Beispiel „Aviator“ oder „The Wolf of Wall Street“. Weitere Produktionen von ihm sind „Auge um Auge“ oder „Robin Hood“.

Leonardo DiCaprio setzt sich stark für den Umweltschutz ein. Im Jahr 1998 gründete er dafür eine Stiftung. Er produzierte auch schon mehrere Dokumentarfilme, in denen gezeigt wird, wie der Mensch die Natur zerstört. Sogar als er 2016 seinen Oscar erhielt, nutzte er seine Rede, um die Menschen auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Außerdem steckt er Geld in die Formel-E. Das ist wie die Formel 1, nur mit umweltfreundlichen Elektroautos.

Privat war DiCaprio war schon in zahlreiche Schauspielerinnen und Models verliebt. Die Beziehungen hielten jedoch nie sehr lange. Er hat einen Wohnsitz in Los Angeles und einen in New York. Außerdem besitzt er eine Insel, die zum Land Belize gehört. Dort plant er ein Urlaubsparadies für Touristen zu bauen. DiCaprio ist ein begeisterter Kunstsammler.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Leonardo DiCaprio“ haben die Blinde Kuh und Frag Finn.