Klexikon.de - die Wikipedia für Kinder. Informiert euch hier über den Krieg in der Ukraine.

Diskussion:Links und Rechts (Politik)

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Danke für den Entwurf! Wahrscheinlich müssen wir das Lemma ändern, denn es ist definitiv häufiger vom Links-rechts-Spektrum die Rede als vom Rechts-links-Spektrum... --Patrick Kenel (Diskussion) 18:18, 28. Mär. 2022 (CEST)

Verschieben?

Ich finde, dass "links" zu unkritisch dargestellt wird. Ja, sie wollen viel verändern und sind progressiv. Sie greifen aber auch schnell zu Verboten und stärken dadurch Überwachung und Kontrolle. In der Geschichte der Linken Bewegungen brachte dieses Dilemma sie immer zu Fall (siehe DDR). Janine Schuchmann (Diskussion) 09:25, 30. Mär. 2022 (CEST)

Ich sehe genau die Stärke dieses Entwurfs darin, dass er nicht wertet, weder links noch rechts. Hier fängt das jetzt an: Die Linken stärken Überwachung und Kontrolle? Bei uns sind die Linken gegen Sozialdetektive und Videokameras im öffentlichen Raum, die Rechten sind dafür. Wir lassen diese Diskussion besser bleiben. Beat Rüst (Diskussion) 10:33, 30. Mär. 2022 (CEST)
Dass Linke tendenziell eher für staatliche Einschränkungen der Wirtschaft und des Individuums sind, die beispielsweise Neo-Liberale Rechte ablehnen, sagt ja bereits die Textstelle Das Wohlergehen der Gesellschaft ist Linken wichtiger als die Freiheit des einzelnen Menschen, zu tun, was er will.. Wenn diese Freiheitseinschränkungen in Richtung der staatlichen Kontrolle und Überwachung gehen, im Sinne von Stalin oder der DDR, ist eher von Linksradikal die Rede. Der Text beschreibt aber einfach nur Links im allgemeinen, nicht linksextrem. Ansonsten hätten wir bei Rechts auch Fremdenhass usw. erwähnen müssen. Felix Heinimann (Diskussion) 04:37, 31. Mär. 2022 (CEST)

Bitte

jetzt nicht mehr weiter aufblasen. Das hat mit unserem Zielpublikum jetzt schon nichts mehr zu tun. Beat Rüst (Diskussion) 21:04, 1. Apr. 2022 (CEST)

Der Gedanke hinter der Erweiterung war, dass manche Ideologien nicht klar rechts oder links sind. Darum wollte ich nicht einfach nur schreiben x und y ist links, z und w ist rechts, weil das tatsächlich nicht so einfach gemacht ist. Durch diesen Teil wollte ich etwas erläutern, wo man die Ideologien einordnen könnte und warum. Allerdings sehe ich, dass der Text vielleicht nicht ganz einfach rausgekommen ist. Von mir aus kann man ihn wieder löschen. Felix Heinimann (Diskussion) 22:03, 1. Apr. 2022 (CEST)
Das Problem hier war, dass der Text (zu lange) nicht hielt, was der Titel versprach. An den Anfang gehören Erklärungen, was links und rechts bedeuten. Erst dann kann der Exkurs über die Mitte folgen. Ich habe deshalb Textteile verschoben und nur wenig an einzelnen Sätzen geändert oder sie hinzugefügt. Den Titel habe ich entsprechend angepasst. Damit denke ich, dass der Artikel einfacher zu lesen ist und deshalb auch eher gelesen wird. Beat Rüst (Diskussion) 15:44, 3. Apr. 2022 (CEST)

Freiheit

Ich habe mal den zweiten Teil etwas ausgedünnt und vereinfacht. Den Aspekt der Freiheit des Individuums vor Staatsgewalt als Unterscheidungskriterium zwischen rechts und links habe ich mal rausgenommen. Liberalismus oder gar Anarchie gibt es auf beiden Seiten (Anarchokapitalismus und Kommunistischer Anarchismus hier als Extremformen), genauso wie es autoritäre Ideeologien bei rechts (Nationalsozialismus) als auch bei links (Stalinismus, Maoismus) gibt. Felix Heinimann (Diskussion) 00:49, 3. Apr. 2022 (CEST)