Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Diskussion:Limes

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verschieben?

  • Ja. --Michael Schulte (Diskussion) 19:05, 27. Mär. 2015 (CET)
  • Ja gern. Ziko van Dijk (Diskussion) 00:22, 28. Mär. 2015 (CET)
  • Ja. Vorher noch eine Frage: Gab es so einen Limes nur im heutigen Deutschland oder auch an anderen Stellen? Sollte ggf. noch ergänzt werden. Im Übrigen finde ich schon, dass die Aussprache des "rätischen Limes" erklärt werden sollte :-) --Uwe Rohwedder (Diskussion) 21:16, 30. Mär. 2015 (CEST)

Hadrianswall

Nur um noch einmal Klarheit zu schaffen: Der Hadrianswall war ein Grenzwall zwischen Britannien und Kaledonien und wurde auf Latein sicher auch Limes, also Schutzwall, Grenze genannt. Er hatte aber nichts mit dem Grenzwall in Deutschland zu tun, der als DER Limes heute bekannt ist. Der Hadrianswall ist kein Teil des Limes in Deutschland, sondern vielmehr eine später erbaute Grenzanlage, die Ähnlichkeiten mit der deutschen hat und das zweite große Relikt von römischen Grenzbefestigungen ist. --Paul (Jungautor) (Diskussion) 20:45, 27. Mai 2015 (CEST)

Ah, danke für die Information. --Ziko van Dijk (Diskussion) 20:59, 27. Mai 2015 (CEST)

Ergänzende Informationen

Lieber Beat, wenn eine sachliche Ergänzung raus soll bitte ich doch um Diskussion. Die Kinder erfahren aus meiner Sicht viel zu wenig über Sinn des Limes. Dass man die Sätze mit 1. bzw. 5. Jahrhundert weglassen kann, da viele Kinder mit Jahrhundert nichts anfangen OK. Aber meine andere Ergänzung macht Kindern klar wo zu der da war. Wobei selbstverständlich die Sätze noch überarbeitet werden können. Hier mein Ergänzungsvorschlag, bei dem ich meine Ursprungseinfügung reduziert habe: Dazu gab es hinter dem Palisadenzaum Wachtürme. Die Türme standen in Sichtverbindung zueinander, damit die Soldaten bei Gefahr ungehindert den Alarm mit Posaunenstößen, Spiegeln, Rauch oder Feuersignalen mit Fackeln an die Nachbartürme und den Lagern mit Soldaten, Kastelle genannt, im Hinterland (anderes Wort?) weitermelden konnten. Um einen Angriff abzuwehren mussten Soldaten aus dem Kastell zur Hilfe kommen. Es gab aber auch Durchgänge um Handel zu treiben. Vermutlich wurde an Durchgängen auch Zoll erhoben.--Martin Lindner (Diskussion) 19:07, 31. Dez. 2017 (CET)

Deine Ergänzung hat den Text sehr einseitig gemacht. In der oben stehenden Länge passt er aber gut hinein. Ich habe ihn sprachlich etwas angepasst und eingefügt. Sieht m.E. gut aus so. Beat Rüst (Diskussion) 20:23, 31. Dez. 2017 (CET)