Diskussion:Schwangerschaftsabbruch

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Diskussion:Abtreibung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verschieben?

Formulierungen: “ungeborenes Kind”

> Der Embryo, also das ungeborene Kind, ist noch sehr klein und wird aus dem Bauch seiner Mutter herausgeholt.

Liest sich so, als sei sei das “Kind” schon fertig entwickelt und einfach nur klein und ungeboren. Jan Dittrich (Diskussion) 19:33, 3. Okt. 2022 (CEST)

Hm, was wäre ein besserer Ausdruck statt "Kind"? (Das meinst du doch?) Ziko van Dijk (Diskussion) 19:57, 3. Okt. 2022 (CEST)
Schwierig – viele Texte verwenden die Fachbegriffe "Embryo" und "Fötus"; einige Texte sprechen von "Leibesfrucht" wie aktuell WP:de (ungewohnt, aber vielleicht passender?) -- Jan Dittrich (Diskussion) 20:10, 3. Okt. 2022 (CEST)
Ob resp. ab wann ein Embryo oder Fötus ein Mensch ist, darüber wurden schon Ströme von Tinte und Blut vergossen. WP leitet von Abtreibung weiter nach Schwangerschaftsabbruch und definiert dort: "Ein Schwangerschaftsabbruch (...) ist die vorzeitige Beendigung einer Schwangerschaft durch Entfernen der Leibesfrucht. Der menschliche Embryo oder Fötus überlebt den Eingriff gewolltermaßen in der Regel nicht." Leibesfrucht wiederum wird definiert als Embryo oder "den ungeborenen Menschen als Träger von Rechten im deutschen Recht, siehe Nasciturus (Deutschland) und Nasciturus (Schweiz)". Wer die Links nachschlägt, findet: "Als Nasciturus (lateinisch ‚der geboren werden wird‘) wird im Recht Deutschlands das bereits gezeugte, aber noch ungeborene Kind bezeichnet." Das "Ungeborene Kind" ist also ein gebräuchlicher Ausdruck, sogar in der Rechtssprechung. Wir dürfen den Ausdruck also durchaus brauchen. Beat Rüst (Diskussion) 20:55, 5. Okt. 2022 (CEST)

Notizen zum Stand 22-10-03

  • Aktuell "Abtreibungen werden heute fast immer in einer Klinik durchgeführt." Das ist aktuell falsch, zumindest laut Destatis "Die Eingriffe erfolgten überwiegend ambulant, davon 83 % in Arztpraxen beziehungsweise OP-Zentren und 14 % ambulant in Krankenhäusern.". Evtl. stattdessen: "Die meisten Abtreibungen werden in Arztpraxen durchgeführt. Nach der Abtreibung kann die Patientin wieder nach Hause."
  • Evtl. Medikamentösen Abbruch erwähnen (35%)
  • Terminologie: "Embryo" bis zur 8. Schwangerschaftswoche, "Fötus" danach. Ein bisschen schwierig für unsere Wortwahl, weil viele Abtreibungen wohl um diese Zeit stattfinden (Seite mit den genauen Statistiken ist gerade leider kaputt).
  • Evtl. sollten wir von "Abtreibung" umleiten und den den Artikel "Schwangerschafts­abbruch" nennen – das Wort wird von destatis, profamilia und der deutschen Wikipedia bevorzugt genutzt.
  • Evtl. die Beratungspflicht in Deutschland erwähnen (Wie siehts in Österreich, Schweiz aus?)

Jan Dittrich (Diskussion) 20:01, 3. Okt. 2022 (CEST)

Diese Ideen sollten wir alle umsetzen und vor allem den Artikel umbenennen und die WL andersrum machen. Auch den medikamentösen Abbruch sollten wir erwähnen. Wir sollten von Embryo und Fötus sprechen und die Beratungspflicht erwähnen (gibt es in der Schweiz auch). Ich könnte das an die Hand nehmen. Beat Rüst (Diskussion) 20:56, 5. Okt. 2022 (CEST)