Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Auerochse

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Zeichnung soll beim Größenvergleich helfen. Links sieht man einen männlichen Auerochsen (Stier) und in der Mitte einen Erwachsenen. Rechts ist ein weiblicher Auerochs (Kuh).

Der Auerochse war ein Tier, das heute ausgestorben ist. Er war der Vorfahre der Rinder, die heute in Europa, Asien und Nordafrika leben. Ursprünglich kam er aus Indien. Im Jahr 1627 starb der letzte bekannte Auerochse in Polen.

Dieses Rind war deutlich größer als die heutigen. Ein Stier konnte gegen 1000 Kilogramm schwer werden. Er wurde 160 bis 185 Zentimeter hoch, ähnlich wie ein erwachsener Mann. Die Kühe waren etwas kleiner. Ein Stier war schwarz oder schwarz braun, eine Kuh oder ein Kalb rotbraun. Auffällig waren vor allem die langen Hörner. Sie waren nach innen gebogen und nach vorne gerichtet und wurden etwa 80 Zentimeter lang.

Die Auerochsen mochten vor allem Gegenden, in denen es feucht oder sumpfig war. Außerdem lebten sie in Wäldern. Sie fraßen krautige Pflanzen und Blätter von Bäumen und Sträuchern.

Später haben Menschen versucht, neue Auerochsen zu züchten. Sie sollten nicht nur größer, sondern auch wilder sein als heutige Rinder. Am bekanntesten sind die Heckrinder von den Brüdern Heck. Sie sollen gut im Freien leben können.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Auerochse“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.