2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Aaskrähe

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Rabenkrähen sind schwarz.

„Aaskrähe“ ist der gemeinsame Name für die schwarze Rabenkrähe und die schwarz-graue Nebelkrähe. Die beiden Vögel fressen gerne Aas, also tote Tiere. Deshalb werden sie so genannt. Auch in vielen anderen Dingen sind sie sehr ähnlich. Sie gehören zur Familie der Rabenvögel. Besonders verbreitet sind sie in Europa und Asien.

Ausgewachsene Aaskrähen werden ungefähr 45 Zentimeter lang. Von einer Flügelspitze bis zur anderen können sie einen Meter erreichen. Die weiblichen Tiere sind meistens kleiner und schlanker gebaut. Aaskrähen sind ungefähr 400 bis 700 Gramm schwer.

Die Rufe von Aaskrähen sind über weite Entfernungen zu hören. Der häufigste Ausruf ist hier ein raues, kräftiges „Krah“. Oft wird der Ruf ein- bis viermal wiederholt. Hasslaute klingen anders. Das „Krah“ wird dann plötzlich zu einem hastigen „Aar Aar“. Damit wollen sie ihre Feinde abschrecken.

Wie leben Aaskrähen?

Die Nebelkrähe ist grau-schwarz.

Aaskrähen sind Allesfresser. Am liebsten mögen sie Getreidesamen sowie wirbellose Tiere wie Insekten. Sie verzehren auch alle Arten von Speiseabfällen oder Aas, also tote Tiere. Im Herbst fressen sie vor allem kleine Früchte und Obst. Ihre Nahrung hängt somit auch von der Jahreszeit ab. Auch Nüsse werden gerne verzehrt. Diese lassen sie erst aus dem Flug auf eine harte Oberfläche prallen, um die Schale aufzuknacken. Danach fressen sie die Nüsse wie jedes andere Nahrungsmittel.

Die Brutzeit beginnt zwischen Ende Februar und Ende Mai. Dies hängt vom regionalen Klima ab, vom Nahrungsangebot und von Erfahrung des Brutpaares. Das Nest wird oft sehr hoch gebaut, etwa in Bäumen, auf Masten oder in Gebäude- und Felsnischen. Das Nest besteht vor allem aus Zweigen.




Zu „Aaskrähe“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.