2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

AC/DC

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Ein Konzert von AC/DC im Jahr 2016, in London

AC/DC ist eine Musikgruppe, die Hardrock spielt. Sie war später wichtig für die Entstehung von Heavy Metal. Sie kommt aus Australien und ist eine der wichtigsten Gruppen aus den 1970er Jahren, der frühen Zeit des Hardrock. Die Bandmitglieder selbst nennen ihre Musik allerdings Rock 'n' Roll. Die Gruppe verkaufte bis heute über 200 Millionen Tonträger.

AC/DC wurde Ende 1973 von den Brüdern Angus und Malcolm Young gegründet. Der Name ist eigentlich eine englische Bezeichnung für zwei Arten von Strom, Gleichstrom und Wechselstrom. Bereits 1974 wechselte der Sänger: Bon Scott ersetzte Dave Evans. Als Bon Scott 1980 starb, ersetzte ihn Brian Johnson. Auch die restliche Besetzung um Angus und Malcolm Young wechselte mehrmals.

Das erste Album „High Voltage“ erschien 1975, hier sang bereits Bon Scott. Der erste große Erfolg war 1979 das Album „Highway to Hell“. 1980, kurz nach Bon Scotts Tod kam das Album "Back in Black" heraus. Es war ein noch größerer Erfolg als Highway to Hell, es verkaufte sich weltweit etwa 49 Millionen Mal. Damit ist es nach Michael Jacksons „Thriller“ und Pink Floyds "The Dark Side Of the Moon" das drittmeistverkaufte Album aller Zeiten. Bekannte Lieder von AC/DC sind "Highway to Hell", "Hells Bells" oder "Thunderstruck".




Zu „AC/DC“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.