Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Welche Geschichte über einen Schiffbrüchigen ist jetzt 300 Jahre alt? Findet es heraus!

Kirsten Boie

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirsten Boie im Jahr 2007, als sie den Deutschen Jugendliteraturpreis erhalten hat.

Kirsten Boie ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie hat über 100 Kinderbücher geschrieben. Sehr bekannt sind zum Beispiel „Der kleine Ritter Trenk“, „Thabo – Detektiv und Gentleman“ oder „Seeräubermoses“. Außerdem hat sie auch Bilderbücher, Jugendbücher und Zeitungsartikel geschrieben. Für ihre Bücher hat sie sehr viele Preise gewonnen.

Kirsten Boie wurde im Jahr 1950 in Hamburg geboren. Dort besuchte sie auch die Schule. Dann studierte sie Deutsch und Englisch und arbeitete als Lehrerin. Nachdem Kirsten Boie ihr erstes Kind adoptiert hatte, fing sie an, Kinderbücher zu schreiben. Heute gehört sie zu den bekanntesten Autorinnen für Kinderbücher in Deutschland. Sie lebt in der Nähe von Hamburg.

Kinder sollen Spaß haben beim Lesen. Dafür setzt sich Kirsten Boie ein. Sie unterstützt zum Beispiel das Projekt „Buchstart Hamburg“. So bekommen Kinder in Hamburg, wenn sie ein Jahr alt sind, Bücher geschenkt.

Was für Kinderbücher hat Kirsten Boie geschrieben?

Kirsten Boie hat viele Kinderbuch-Reihen geschrieben. Eine Reihe sind mehrere zusammengehörende Bücher, in denen es eine Hauptperson gibt, die in jedem Buch ein neues Abenteuer erlebt. In „Thabo – Detektiv und Gentleman“ geht es um einen Jungen, der in Südafrika lebt und immer wieder neue Kriminalfälle löst. „Seeräubermoses“ handelt von einem Mädchen, das mit Piraten auf einem Schiff lebt.

„Der kleine Ritter Trenk“ lebt im Mittelalter. Er ist ein armer Bauernjunge, der Ritter werden möchte. Auf dem Weg dahin erlebt er viele Abenteuer. Dazu hat Kirsten Boie auch ein Sachbuch geschrieben: „Der kleine Ritter Trenk – Wie war das bei den Rittern“. Hier wird erklärt, wie das Leben im Mittelalter wirklich war.

Es gibt auch einzelne Geschichten, die nicht in einer Reihe erschienen sind. Manche handeln von Kindern, die es im Leben nicht so leicht haben. „Bestimmt wird alles gut“ ist auf Deutsch und Arabisch geschrieben und erzählt die Geschichte von zwei Kindern, die von Syrien nach Deutschland fliehen. „Das Ausgleichskind“ handelt von einem Mädchen, das denkt, es müsse die Probleme in seiner Familie lösen. Doch dann merkt es, dass es für diese Probleme nicht verantwortlich ist.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Kirsten Boie“ hat die Blinde Kuh.