Gemälde: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Farbe“ durch „Farbe“)
K (Textersetzung - „[[File“ durch „[[Datei“)
(19 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Johannes Vermeer - Girl with a Pearl Earring - WGA24666.jpg|mini|Dieses berühmte Gemälde ist 350 Jahre alt. Gemalt hat es Johannes Vermeer aus den [[Niederlande]]n.]]
+
[[Datei:Judith Leyster - Self-Portrait - Google Art Project.jpg|thumb|Vor etwa 400 Jahren wurde dieses Bild in den [[Niederlande]]n gemalt. Es zeigt die [[Maler|Malerin]] Judith Leyster, von der auch das Bild stammt. Man sieht, wie sie einen fröhlichen Geigenspieler malt.]]
Ein Gemälde ist ein Bild, das von einem [[Maler|Kunstmaler]] gemalt wurde. Gemalt bedeutet, dass der Maler die [[Farbe]]n mischt, bevor er sie damit malt. Das Bild wird auf Leinwand oder einen ähnlichen Untergrund gemalt.
+
Ein Gemälde ist ein Bild, das von einem [[Maler|Kunstmaler]] gemalt wurde. Gemalt bedeutet, dass der Maler die [[Farbe]]n mischt, bevor er damit malt. Das Bild wird auf Leinwand oder einen ähnlichen Untergrund gemalt.
  
Gemälde sind [[Kunst]]werke. Beim Betrachten wollen die Menschen meist wissen, wer der Maler ist und aus welcher Zeit es stammt. Oft erkennt man rasch, aus welcher Kunstepoche es stammt. Besonders bekannte und wertvolle Gemälde gelten als Meisterwerk. Solche Bilder gehören oft reichen Familien oder auch [[Staat]]en, welche viele davon in [[Museum|Museen]] ausstellen.
+
Gemälde sind [[Kunst]]werke. Beim Betrachten wollen die Menschen meist wissen, wer der Maler ist und aus welcher Zeit es stammt. Oft erkennt man rasch, aus welcher [[Epoche|Kunstepoche]] es stammt. Besonders bekannte und wertvolle Gemälde gelten als Meisterwerk. Solche Bilder gehören oft reichen [[Familie]]n oder auch [[Staat]]en, welche viele davon in [[Museum|Museen]] ausstellen.
 +
 
 +
Menschen mögen Gemälde, weil sie gut aussehen. Man kann damit zum Beispiel eine Wand verschönern. Ander Menschen staunen vor allem über den Preis, den manche Gemälde auf dem Kunstmarkt kosten: Für das Gemälde „Salvator Mundi“ von [[Leonardo da Vinci]] hat jemand im Jahr 2017 über 450 [[Million]]en [[Dollar]] gezahlt. Außerdem kann man auf einem Gemälde auch sehen, wie früher die Welt ausgesehen haben könnte. [[Historiker]] nutzen Gemälde also aus [[Quelle]], um etwas über die Vergangenheit zu erfahren.
 +
 
 +
Was man auf dem Gemälde sieht, ist das Motiv. Zeigt das Bild vor allem einen Menschen, nennt man es Porträt. Auf einem Stillleben sieht man Gegenstände, die sich nicht bewegen, wie tote [[Tiere]] oder [[Bücher]]. Beliebte Motive sind auch [[Landschaft]]en oder die Anblicke von [[Städte]]n.
  
Was man auf dem Gemälde sieht, ist das Motiv. Zeigt das Bild vor allem einen Menschen, nennt man es Porträt. Auf einem Stillleben sieht man Gegenstände, die sich nicht bewegen, wie tote [[Tier]]e oder [[Bücher]]. Beliebte Motive sind auch Landschaften oder die Anblicke von [[Stadt|Städten]].
 
 
<gallery>
 
<gallery>
Datei:Stilleben (Kusber 1957).jpg|Ein Stillleben von Jochen Kusber
+
File:Spring fresco Akrotiri NAMA.jpg|Vor etwa 3500 Jahren hat jemand diese Frühlings-Bilder gemalt, auf der griechischen Insel Santorini.
Datei:Alte Pinakothek-Saal IX.JPG|Gemälde in der Alten Pinakothek in [[München]]
+
File:A floral fantasy of animals and birds, India, Mughal.jpg|Aus [[Indien]] stammen diese Vögel und Tiere, vor etwa 400 Jahren
Datei:Sanssouci Picture Gallery interior 1.jpg|Galeriesaal im Schloss Sans-Souci in [[Potsdam]]
+
File:Hackert, Blick auf die Ruinen von Pompeji, 1799.jpg|Jacob Philipp Hackert malte im Jahr 1799 diesen Blick auf die Ruinen von [[Pompeji]].
 +
File:Almeida Júnior - Scene of Adolfo Pinto’s Family - Google Art Project.jpg|Eine „Szene aus der Familie“ von Adolfo Pinto zeigt dieses brasilianische Bild, von 1891.
 +
File:Samuel Peploe - Still life- apples and jar - Google Art Project.jpg|Vor etwa 100 Jahren malte der [[Schottland|Schotte]] Samuel Peploe dieses Stilleben.
 +
Sanssouci Picture Gallery interior 1.jpg|Galeriesaal im [[Schloss]] [[Sanssouci]] in [[Potsdam]]
 
</gallery>
 
</gallery>
{{Mehr}}
+
{{Artikel}}
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
 
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]

Version vom 19. August 2022, 12:32 Uhr

Vor etwa 400 Jahren wurde dieses Bild in den Niederlanden gemalt. Es zeigt die Malerin Judith Leyster, von der auch das Bild stammt. Man sieht, wie sie einen fröhlichen Geigenspieler malt.

Ein Gemälde ist ein Bild, das von einem Kunstmaler gemalt wurde. Gemalt bedeutet, dass der Maler die Farben mischt, bevor er damit malt. Das Bild wird auf Leinwand oder einen ähnlichen Untergrund gemalt.

Gemälde sind Kunstwerke. Beim Betrachten wollen die Menschen meist wissen, wer der Maler ist und aus welcher Zeit es stammt. Oft erkennt man rasch, aus welcher Kunstepoche es stammt. Besonders bekannte und wertvolle Gemälde gelten als Meisterwerk. Solche Bilder gehören oft reichen Familien oder auch Staaten, welche viele davon in Museen ausstellen.

Menschen mögen Gemälde, weil sie gut aussehen. Man kann damit zum Beispiel eine Wand verschönern. Ander Menschen staunen vor allem über den Preis, den manche Gemälde auf dem Kunstmarkt kosten: Für das Gemälde „Salvator Mundi“ von Leonardo da Vinci hat jemand im Jahr 2017 über 450 Millionen Dollar gezahlt. Außerdem kann man auf einem Gemälde auch sehen, wie früher die Welt ausgesehen haben könnte. Historiker nutzen Gemälde also aus Quelle, um etwas über die Vergangenheit zu erfahren.

Was man auf dem Gemälde sieht, ist das Motiv. Zeigt das Bild vor allem einen Menschen, nennt man es Porträt. Auf einem Stillleben sieht man Gegenstände, die sich nicht bewegen, wie tote Tiere oder Bücher. Beliebte Motive sind auch Landschaften oder die Anblicke von Städten.




Zu „Gemälde“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.