Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Entdeckt unsere zwölf Wissensgebiete!

Franz Schubert

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 21. April 2021, 12:57 Uhr von Michael Schulte (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „{{Artikel}} [[Kategorie:“ durch „{{Artikel}} [[Kategorie:“)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Schubert auf einer Zeichnung von August Weger.

Franz Schubert war ein Komponist aus Österreich. Schubert hat fast tausend Werke geschrieben, davon etwa 600 Lieder. Einige davon wurden sehr bekannt. Er schrieb aber auch Musik für Orchester, wie „Die Unvollendete“. Solche Kompositionen für viele Instrumente nennt man Sinfonien.

Geboren wurde Franz Schubert in Wien im Jahr 1797. Als Kind war er Sängerknabe für den Hof des Kaisers. Später arbeitete er als Lehrer und gab auch Musikunterricht. Aber nur kurze Zeit hatte er damit Erfolg. Immerhin begann er ein wenig Geld mit seinen Musikstücken zu verdienen.

Im Jahr 1828 litt Schubert an der Krankheit Typhus. Er starb mit nur 31 Jahren, als seine Musik noch nicht sehr bekannt war. Sechzig Jahre später hatte sich das geändert, und die Stadt Wien baute ihm nachträglich ein besonders prächtiges Grab, ein sogenanntes Ehrengrab. Heute zählt Schubert zu den bedeutendsten Komponisten seiner Zeit, der Romantik.



Zu „Franz Schubert“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.