Zum Klexikon-Geburtstag haben wir uns eine Torte gewünscht und geschrieben: Denn eure Wikipedia für Kinder ist jetzt sechs Jahre alt!

Pelmeni

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gekochte russische Pelmeni mit Smetana

Pelmeni sind russische Teigtaschen, die mit Fleisch gefüllt sind. Um sie zuzubereiten, steckt man ein kleines Stück Fleisch in den Teig hinein und lässt ihn anschließend 15 Minuten kochen. Pelmeni sind nicht teuer und sehr populär. In Russland kann man sie in jedem Lebensmittelgeschäft finden.

Pelmeni erschienen in der russischen Küche bereits um das Jahr 1400. Ursprünglich aß man Pelmeni nur im Ural. Der Ural ist ein Gebirge mitten in Russland, an der Grenze zwischen Europa und Asien. Später verbreiteten sie sich landesweit. Heute zählt man Pelmeni zu den russischen Nationalgerichten.

Es gibt verschiedene Sorten von Pelmeni, gekochte und gebratene und solche mit verschiedenen Fleisch- und Fischsorten. In verschiedenen Regionen Russlands sind verschiedene Pelmeni-Rezepte verbreitet.

Man isst Pelmeni traditionell mit Smetana, einer sauren Sahne, aber auch mit Butter, Senf, Mayonnaise, Ketchup, Knoblauch oder Zwiebeln, Pflanzenöl, Salz und Pfeffer. Unter russischen Jugendlichen ist es sehr populär, Pelmeni mit „Ketchunaise“ zu essen, einer Mischung aus Ketchup und Mayonnaise.