Weiße Frau

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Weiße Frau in einer Oper
Die Weiße Frau ist ein Gespenst. Angeblich hat man dieses Gespenst schon oft an vielen verschiedenen Orten gesehen. Häufig tragen Weiße Frauen ein weißes Gewand oder haben weiße Haare. Sie sehen meistens traurig aus.

Geschichten über Weiße Frauen gab es bereits im Mittelalter. Zum Beispiel soll eine Weiße Frau nachts im Schloss von Bayreuth aufgetaucht sein. Ein Fürst aus der Familie der Hohenzollern, dem das Schloss gehörte, war kurz vorher gestorben. Das war vor über 500 Jahren.

Warum manche Menschen der Meinung sind, eine Weiße Frau gesehen zu haben, ist unklar. Weiße Frauen werden häufig dann gesichtet, nachdem jemand gestorben ist. Das kann ein Fürst oder ein anderer wichtiger Mensch gewesen sein. Manchmal handelt es sich bei den Verstorbenen aber auch um junge Frauen. Es gibt auch Gerüchte, dass sich manche Menschen als Weiße Frauen verkleiden, um damit andere Menschen zu erschrecken.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Weiße Frau“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.