Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – jetzt auch für Lese-Anfänger

Sandra Bullock

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandra Bullock im Jahr 2010 mit einem Filmpreis. Im gleichen Jahr gewann sie ihren ersten Oscar.

Sandra Bullock, sprich: Sändra Bullock, ist eine amerikanische Schauspielerin. Ihre Mutter war eine deutsche Opernsängerin, die lange am Theater in Nürnberg gearbeitet hat.

Sandra Bullock wurde im Jahr 1964 in den USA geboren. Bis sie zwölf Jahre alt war, lebte sie dann in Nürnberg und ging dort zur Schule. Bullock ist auch deutsche Staatsbürgerin und spricht neben Englisch sehr gut Deutsch. Als Schauspielerin war sie aber noch nie in einem deutschen Film zu sehen, sondern stets in amerikanischen Hollywood-Filmen.

Im Jahr 1986 besuchte sie eine Schauspielschule in New York. Danach zog sie nach Los Angeles und erhielt erste Rollen im Fernsehen und in Filmen. Ihre erste wichtige Rolle spielte sie im Jahr 1994 im Actionfilm „Speed“. Danach erhielt sie die weibliche Hauptrolle in einigen Komödien.

Im Jahr 2000 spielte sie zum Beispiel in „Miss Undercover“ eine Geheimdienst-Agentin, die an einem Schönheitswettbewerb teilnimmt. Gleichzeitig soll sie einen Anschlag verhindern. In diesem Film wirkte Sandra Bullock auch als Produzentin mit. Das heißt, dass sie vor und nach dem Drehen für Verträge und das Geld verantwortlich war. Im Film „Selbst ist die Braut“ von 2009 heiratete sie zum Schein einen Arbeitskollegen und verliebte sich dann in diesen Mann.

Für den Film „Blind Side – Die große Chance“ erhielt sie im Jahr 2010 den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Dieser Film erzählt die wahre Geschichte eines American Football-Spielers. Im Jahr 2014 wurde Bullock für den Science-Fiction-Film „Gravity“ wiederum als beste Hauptdarstellerin vorgeschlagen. Den Preis gewann dann aber eine andere Schauspielerin.



Zu „Sandra Bullock“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.