2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Rügen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Ganz im Norden von Rügen liegt Kap Arkona mit seinem Leuchtturm. Abgesehen von den Kreidefelsen von Stubbenkammer ist es ein bekanntes Wahrzeichen der Insel.

Rügen ist die größte deutsche Insel. Sie liegt in der Ostsee und gehört zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist bekannt für ihre Kreidefelsen und lange Sandstrände. Viele Menschen kommen vor allem im Sommer hierher zum Baden und Urlaub machen.

Über 70.000 Menschen wohnen aber ständig auf der Insel. Sie leben vor allem vom Tourismus, also von den Urlaubern. Wichtig ist heute auch die Landwirtschaft, früher auch der Fischfang.

Die Insel Rügen besteht aus vielen kleinen Halbinseln, die von Meeresbuchten unterbrochen sind. Westlich von Rügen liegt die kleine Nachbarinsel Hiddensee. Die einzige Verbindung zum Festland ist die Rügendamm-Brücke bei Stralsund. Von Sassnitz aus kann man mit der Fähre auf die dänische Insel Bornholm, nach Schweden, Litauen und Russland weiterfahren.

Schon seit der Steinzeit leben Menschen auf der Insel. Im Mittelalter siedelten hier slawische Stämme, was man noch an vielen Ortsnamen erkennen kann. Später gehörte Rügen eine Zeitlang zu Dänemark, zu Schweden und zum Königreich Preußen.




Zu „Rügen“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.