Klexikon.de ist immer für euch da. Bitte passt gut auf euch auf! Unser Partner-Projekt Ohrka.de hat für die Zeit zu Hause 150 kostenlose Hörabenteuer.

Lance Armstrong

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lance Armstrong im Jahr 2002 bei einem Radrennen in der Stadt Sète im Süden von Frankreich. Damals fuhr er für das Team US Postal Service.

Lance Armstrong ist ein ehemaliger Profi-Radfahrer aus den USA. Er gewann von 1999 bis 2005 insgesamt sieben Mal die Tour de France und andere große Rennen. Ihm wurden später jedoch alle Titel wieder aberkannt. Man konnte nämlich nachweisen, dass er Stoffe zu sich nahm, die seine Leistungen verbesserten. Das nennt man Doping.

Armstrong wurde im Jahr 1971 in der Kleinstadt Plano in Texas geboren. Als Lance zwei Jahre alt war, verließ der Vater die Familie und kehrte nie zurück. Später heiratete seine Mutter einen anderen Mann. Mit seinem Stiefvater soll Lance sich nie gut verstanden haben. Schon als Kind beigeisterte Lance Armstrong sich fürs Fahrradfahren. Mit 13 Jahren versuchte er sich als Triathlet, später stieg er auf Radsport um. Mit 21 Jahren wurde er Profi.

Sein erster großer Erfolg war der Gewinn der Weltmeisterschaft 1993 in Oslo. Bis heute ist er der jüngste Fahrer, dem das gelang. Drei Jahre später erkrankte er an Krebs. Die Ärzte unterzogen ihn einer Chemotherapie. So konnte er überleben. Ihm musste jedoch ein Hoden wegoperiert werden.

Einige Jahre nach dieser Erkrankung startete Armstrong seine siebenjährige Siegesserie an der Tour de France. Danach gab er das Ende seiner Karriere bekannt. Im Jahr 2009 kehrte er nochmal zurück, konnte jedoch keine großen Titel mehr gewinnen. 2011 beendete Lance Armstrong seine Karriere endgültig.

Nach seiner Radsportkarriere widmete sich Armstrong wieder dem Triathlon. Im Jahr 2012 nahm er am berühmten Iron Man auf Hawaii teil und belegte den ersten Platz. Bei diesem Rennen musste er 1,9 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer Rad fahren und 21,2 Kilometer laufen. Mit 41 Jahren ist das eine beachtliche Leistung.

Seine außergewöhnlich erfolgreiche Karriere als Radsportler ist so bemerkenswert, weil er sie nach seiner schweren Krankheit schaffte. Sein starker Wille den Krebs zu besiegen und Rennen zu gewinnen wurde von vielen Menschen bewundert. Als sich dann aber herausstellte, dass er jahrelang mit Doping gemogelt hatte, war die Enttäuschung umso größer. Zudem gab er das Doping erst nach vielen Jahren in einer Fernsehshow zu, obwohl es immer wieder Vorwürfe gab.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Lance Armstrong“ haben die Blinde Kuh und Frag Finn.