Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Frida Kahlo

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Foto von Frida Kahlo hat ihr Vater Wilhelm gemacht. Damals war sie 25 Jahre alt. Auf ihren eigenen Gemälden, die sie von sich malte, zeigte sie sich oft mit einem Schnurrbart. Der wurde ihr Erkennungszeichen.

Frida Kahlo war eine Malerin aus Mexiko. Sie wollte eigentlich Ärztin werden. Nach einem schweren Unfall musste sie allerdings lange ins Krankenhaus, und in dieser Zeit fing sie an zu malen. Vor allem hat sie sich selbst porträtiert, also Bilder von ihrem Gesicht und Oberkörper gemacht.

Magdalena Carmen Frieda Kahlo y Calderón, so der volle Name, wurde im Jahr 1907 geboren. Ihr Vater war ein Fotograf aus Deutschland und ihre Mutter kam aus Mexiko. Als Kind erkrankte sie an Kinderlähmung und mit 18 Jahren hatte sie einen schweren Unfall mit einem Bus.

Sie wurde nur 47 Jahre alt. In ihrem Leben hat sie nicht besonders viele Bilder gemalt und gezeichnet. Ihre Bilder waren sehr mexikanisch. Sie fand, dass man nicht mehr nur so malen sollte, wie man es aus Europa kannte. Die Bilder zeigten stets andere Gegenstände und Hintergründe: Kahlo ist oft anders angezogen und frisiert. Es ging ihr vor allem darum, dass Frauen selbstbewusst, stark, aber auch mitfühlend sein sollen.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Frida Kahlo“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.