Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Auch für Lese-Anfänger. Wir freuen uns über Hinweise und Spenden.

Freiheitliche Partei Österreichs

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo der FPÖ.
In diesem Gebäude in der Wiener Innenstadt befindet sich der Hauptsitz der FPÖ.

Die Freiheitliche Partei Österreichs, kurz FPÖ, ist eine Partei aus Österreich. Mit etwa 60.000 Mitgliedern ist sie die drittgrößte Partei des Landes. Gegründet wurde sie im Jahr 1955.

Die FPÖ ist eine rechts-populistische Partei. Sie selbst betrachtet sich als konservativ und patriotisch. Es geht der Partei also vor allem um die Menschen im eigenen Land. Damit meint sie die Menschen, die schon lange da wohnen und nach der österreichischen Kultur leben. Um dies zu erhalten, möchte sie, dass weniger Leute aus fremden Ländern nach Österreich einwandern. Damit möchte sie nicht nur die österreichische Kultur erhalten. Sie befürchtet auch, dass durch die Migration Verbrechen zunehmen könnten.

Gegenüber der EU ist die FPÖ ebenfalls skeptisch. Sie findet, dass jedes Land über sich selbst bestimmen sollte, anstatt sich an Regeln der EU zu halten. Manche Politiker der FPÖ finden sogar, dass Österreich aus der EU austreten sollte, so wie es Großbritannien gemacht hat.

Bei den Wahlen zum Nationalrat von 2017 erhielt die FPÖ ein Viertel aller Sitze. Sie arbeitete dann mit der Österreichischen Volkspartei ÖVP zusammen. Bundeskanzler wurde Sebastian Kurz. Die FPÖ bekam sechs der vierzehn Ministerien. Darunter war auch Heinz-Christian Strache als Vizekanzler. Der geriet dann aber in einen Skandal und es kam zu Neuwahlen. Dabei verlor die FPÖ viele Stimmen und schied aus der Regierung aus.



Zu „Freiheitliche Partei Österreichs“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.