In den USA wird am 3. November ein neuer Präsident gewählt. Hier im Klexikon erfährst du das Wichtigste über die Wahl sowie die beiden Kandidaten Donald Trump und Joe Biden!

Diskussion:Transgender

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verschieben?

  • Ja. Wow, schwieriges Thema. Kann noch daran gefeilt werden. Vielleicht noch extra erwähnen, dass Tr. und Homosexualität nicht dasselbe ist? Bzw. dass nicht alle Transgender eine bestimmte sex. Orientierung haben. Ziko van Dijk (Diskussion) 17:34, 28. Sep. 2017 (CEST)
  • Ja. Würde eine Erwähnung am Ende genügen? --Patrick Kenel (Diskussion) 17:40, 28. Sep. 2017 (CEST)
Bitte etwas Geduld. Ich gebe den Entwurf mal einem Transgender zur Überarbeitung. Beat Rüst (Diskussion) 20:13, 29. Sep. 2017 (CEST)
OK, da bin ich gespannt. --Patrick Kenel (Diskussion) 20:24, 29. Sep. 2017 (CEST)
Wie steht es damit? Ziko van Dijk (Diskussion) 21:47, 8. Okt. 2017 (CEST)

Fachstimme eingeholt

Ich habe Patricks Entwurf an meinen Transgender-Freund weitergeleitet. Der verwies mich an Hannes Rudolf, Transgender und für diese besonders engagiert. Ich kopiere seine Antwort hier rein. Die Frage ist nun, ob Patrick als Urheber den Entwurf überarbeitet oder ob ich das als Anfrager tun soll. Für mich ist beides möglich. Beat Rüst (Diskussion) 17:53, 9. Okt. 2017 (CEST)

Guten Tag Herr Rüst
Herzlichen Dank, dass Sie uns anfragen. Gern nutze ich die Gelegenheit, den Artikel zu überarbeiten. Kinder sollten wirklich fundierte und verständliche Informationen zum Thema erhalten. Bevor ich mich aber reinstürze, würde ich gern ein paar grundsätzliche Dinge anmerken und klären:
Der Artikel geht im Moment am Kern des Themas vorbei. Trans oder Transgender ist in aller erster Linie ein Identitätsthema. Es hat relativ wenig damit zu tun, wie Leute sich kleiden oder schminken, ob sie sich operieren lassen oder nicht. Es geht darum, dass es Menschen gibt, deren Geschlecht(s-Identität) nicht zum Körper passt. Kindern erkläre ich es immer so: Es gibt Mädchen, die mit einem Körper zur Welt kommen, wie ihn meistens Jungen haben und es gibt Jungen, die mit einem Körper zur Welt kommen, wie ihn meistens Mädchen haben. Sie werden - logischerweise - von allen fürs andere Geschlecht gehalten und bemerken früher oder später, dass das Geschlecht, in dem sie leben, nicht ihres ist. Manche Menschen merken auch, dass sie weder Männer noch Frauen sind.
Warum ist es so wichtig, zu verstehen, dass Transmenschen "reale" Geschlechter haben, die nicht dem entsprechen, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde? - Solange Menschen glauben, dass Transmänner "eigentlich" Frauen sind, die irgendetwas zu sein glauben und umgekehrt, so lange werden Transmenschen psychopathologisiert und für etwas gehalten, was sie nicht sind. Verständnis wird erst möglich, wenn verstanden wird, dass die Identität und nicht der Körper übers Geschlecht entscheiden.
Ich habe das auch mal hier erläutert:
https://www.facebook.com/notes/10205771598869446/
Nun meine Frage. Halten Sie es für machbar, dass Sie selbst den Artikel nochmal darauf überprüfen, inwiefern er diesen Punkt erklärt und deutlich macht und wo er eben das Gegenteil behauptet (es sein v.a. eine Verwandlung, ein Wechsel von zu, eine Sache von Schminke und Operationen) oder gar psychopathologisiert?
Ich finde es vielversprechender, den Artikel noch einmal anders aufzuziehen, als Details zu verändern. Als Struktur würde ich so etwas wählen: Worum geht es? --> Identität, falsche Zuweisung
Wie merken Leute das? --> unterschiedlich, sehr jung, in der Pubertät, später (weil wird oft verdrängt), soziale Dysphorie, körperliche Dysphorie
Was können Leute tun? --> grosse Bandbreite von gar nichts über selektive Coming-outs bis hin zum sozialen Leben im passenden Geschlecht und geschlechtsangleichenden körperlichen Massnahmen
Was ist trans alles nicht? --> Drag, Travestie (Conchita Wurst ist eine Kunstfigur, eine Rolle, von einem Cis-Mann gespielt); sexuelle Orientierung; inter; der Wunsch, einem bestimmten Rollenbild oder Kleidungsstil zu entsprechen
Allenfalls dann noch den Schlenker zu den anderen Kulturen.
Ich hoffe, ich konnte mich einigermassen verständlich machen. Was meinen Sie?
Beste Grüsse
Hannes Rudolph

Es war spannend, diese Kritik zu lesen und ich werde schauen, worum es im Weblink geht. Allerdings finde ich nicht, dass der Artikel noch völlig umgeschrieben werden sollte. Ich habe durchaus geschrieben, dass es um Identität geht. Das Wort habe ich aber vermieden, weil es möglicherweise für Kinder ein nicht so verständliches Fremdwort ist. Also bin ich auf Gefühl ausgewichen, da es dazu bereits einen Klexikon-Artikel gibt. Was ich ändern möchte und werde, ist einerseits, dass es gut ist, als Transmensch auch anders auszusehen und dass es keine Umwandlung braucht. Andererseits fehlt noch der Punkt, dass viele es in der Kindheit oder Jugend merken und andere erst später. --Patrick Kenel (Diskussion) 22:09, 9. Okt. 2017 (CEST)
Hallo, ich hab mich da nochmals drübergebeugt, einen zusätzlichen Titel eingefügt und das Ganze entsprechend umgruppiert. Zwei Fotos habe ich gelöscht, weil sie eben gerade nichts mit Transgender zu tun haben. Und gem. WP ist Travestie nicht dasselbe wie Transvestitismus, habe ich noch eingefügt. Zudem das Ganze für Kinder etwas prägnanter formuliert. Hoffentlich gefällt's. Beat Rüst (Diskussion) 19:46, 13. Okt. 2017 (CEST)
Hallo Beat, mir ist aufgefallen, dass zwei Porträtfotos, die zusammen passen, nun getrennt sind. Ich werde das noch ändern. Dann bitte ich dich noch um dein OK fürs Verschieben. Danke! --Patrick Kenel (Diskussion) 20:24, 13. Okt. 2017 (CEST)
Gut mit den Bildern. Ich wollte nicht voreilig verschieben, weil ich doch einiges umgestaltet habe. Beat Rüst (Diskussion) 21:03, 13. Okt. 2017 (CEST)