Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Diskussion:Afrika

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verschieben?

Vereinfachungen, die zu Verfälschungen werden können

In Afrika selbst lebten die meisten Menschen lange Zeit in kleinen Gruppen, 
und die Schrift war wenig verbreitet.

Das klingt beides tendenziell irreführend, als läge es an Afrika, dass die Menschen zunächst in kleinen Gruppen lebten. Und als sei die Schrift gerade in Afrika wenig verbreitet gewesen, dabei war dies dem Entwicklungsstand der Menschheit geduldet, nicht dem Kontinent.

Ich habe das geändert in:

Die ersten Menschen lebten in Afrika lange Zeit in kleinen Gruppen. 
Und es gab lange Zeit noch keine Schrift.

Das ist wohl auch noch nicht optimal, aber aus meiner Sicht weniger missverständlich.

Viele Grüße --Karl Kirst (Diskussion) 21:46, 23. Dez. 2014 (CET)

Danke, ich habe zum Ausbalancieren des Gesamtbildes noch die alten Ägypter hinzugefügt, die kriegen irgendwann auch mal einen Artikel. Ziko van Dijk (Diskussion) 21:57, 23. Dez. 2014 (CET)
Ja, diese Ergänzung tut dem Artikel gut. - Zur historischen Wahrheit gehört auch, dass es verschiedene Staaten und Kulturen in Afrika gab, bevor die Europäer begannen, Afrika zu erobern und zu kolonisieren. - Ob das hier gesagt werden soll, weiß ich nicht unbedingt. Gut wäre es, damit Afrika (abgesehen von Ägypten) nicht als geschichtsloser Kontinent wirkt. --Karl Kirst (Diskussion) 16:59, 24. Dez. 2014 (CET)

Ok, ich habe es nochmal umgestellt, das ist wohl besser. Was meinst du, wie reif ist der Entwurf jetzt? --Ziko van Dijk (Diskussion) 18:26, 27. Dez. 2014 (CET)

Eindeutig besser!
Worüber ich noch stolpere, ist der letzte Abschnitt:
Ganz im Süden gibt es wieder mehr Wüste oder etwas kühlere Gegenden. 
Hier leben außer Schwarzen auch viele Weiße, die aus Europa hergekommen sind.
Ob man die anklingende Kausalität: kühlere Gegend => mehr Weiße - so stehen lassen mag, ist eine Frage. Aber wesentlicher scheint mir, dass es ja auch viele Menschen asiatischer Herkunft in Südafrika gibt. Siehe hierzu z. B. https://de.wikipedia.org/wiki/Inder_in_Südafrika.
Grundsätzlich ist vermutlich auch hier die Frage, wie genau ein Klexikon-Artikel sein muss bzw. wie sehr er etwas im Sinne der einfachen Lesbarkeit vereinfachen darf. - Ich geben zu, dass ich mich hier wie an anderer Stelle entweder etwas überfragt fühle bzw. ein ungutes Gefühl in der einen oder anderen Hinsicht nicht ganz loswerde.
Aber vermutlich muss das Klexikon in vieler Hinsicht Mut zur Lücke aufbringen und einfach wagen, einen Anfang zu machen ...
Beste Grüße --Karl Kirst (Diskussion) 21:43, 27. Dez. 2014 (CET)
An die Kausalität habe ich so nicht gedacht, aber vermutlich hat das Klima tatsächlich damit zu tun. Ich habe es noch mal umgeschrieben.--Ziko van Dijk (Diskussion) 21:59, 27. Dez. 2014 (CET)
Mut zur Lücke ist sicher kein Problem fürs Klexikon. Denn: Wir können uns die Aspekte eines Themas aussuchen, die für Kinder relevant sind. Was wichtig ist: Die Fakten, die wir in der Einleitung und in den Kapiteln vermitteln, müssen stimmen. Auch wenn Kinder etwas falsch verstehen könnten, müssen wir aufpassen. --Michael Schulte (Diskussion) 16:34, 1. Jan. 2015 (CET)

Christentum oder afrikanische Religion

Aktuell heißt es:

Die Menschen hier haben eine dunkle Hautfarbe und 
glauben an das Christentum oder eine afrikanische Religion.

Wäre es nicht besser zu schreiben:

an das Christentum oder eine Naturreligion (?)

oder

an das Christentum oder eine afrikanische Naturreligion (?)

Gruß --Karl Kirst (Diskussion) 11:56, 31. Dez. 2014 (CET)

Ich bin eben überfragt, was genau "Naturreligion" heißt, und ob andererseits das Christentum nicht auch "afrikanisch" ist, jedenfalls waren Christen in Afrika wahrscheinlich nicht später als in Europa... Ziko van Dijk (Diskussion) 12:07, 31. Dez. 2014 (CET)
Naturreligion ist vermutlich auch nicht selbsterklärend für Kinder. Wäre es evtl. besser zu schreiben, die Menschen dort glauben an viele verschiedene Götter oder gar "Gottheiten"? --Uwe Rohwedder (Diskussion) 18:02, 26. Jan. 2015 (CET)
Ich stimme Uwe zu. Unter "Naturreligion" können sich Kinder meiner Meinung nach nichts vorstellen. Uwes Vorschlag finde ich besser. --Vera Ihrig (Diskussion) 22:56, 26. Jan. 2015 (CET)