Willkommen! Klexikon.de ist Wikipedias kleine Schwester (ZDF) und ein Ausgezeichneter Ort (Land der Ideen)

Bremse (Insekt)

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Regenbremse hat bereits gestochen und saugt nun Blut.

Eine Bremse ist ein Insekt, welches zu den Fliegen gehört. Es gibt sehr viele Arten von Bremsen. Bremsen saugen das Blut von Tieren oder Menschen um sich davon zu ernähren. Sie sind etwa 1-2 Zentimeter groß und haben nur zwei Flügel.

Bremsen legen viele kleine Eier. Aus einem Ei schlüpft eine Larve. Hat diese Made sich vollgefressen, entwickelt sich daraus eine neue Bremse. An schwülwarmen Tagen im Sommer können sie eine rechte Plage werden. Mit ihrem Stich können Bremsen auch Krankheiten übertragen.

Wenn eine Bremse sticht, spürt man das sofort, da der Stich recht schmerzhaft ist. Bremsen werden vom Schweiß angelockt und stechen sogar durch die Kleidung. Besonders häufig sind sie in der Nähe von Kühen oder Pferden anzutreffen. Die Tiere vertreiben die Plagegeister immer wieder mit ihrem Schwanz. Am Gesicht setzen sie dabei ihre Ohren ein. Vor allem die Kühe haben damit einigen Erfolg, auch im Bereich der Augen.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Bildern und gut für Referate in der Schule.

Grundwissen kindgerecht und alles leicht verständlich. Mehr Wissenswertes über „Bremse (Insekt)“ bei der Blinden Kuh.