Am Sonntag ist Pfingsten.
Noch einfacher erklärt ist dieses Fest hier im MiniKlexikon.

Tuberkulose

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Tuberkulose-Bakterien wurden künstlich eingefärbt.

Tuberkulose ist eine Krankheit, die vor allem die Lunge befällt. Früher war Tuberkulose eine der häufigsten Todesursachen in Europa und Nordamerika. Heute kann Tuberkulose aber behandelt werden.

Tuberkulose wird von Bakterien verursacht. Von diesen winzigen Lebewesen gibt es verschiedene Gruppen. Die eine Gruppe von Bakterien verursacht die meisten Fälle von Tuberkulose beim Menschen. Sie befällt die Lunge. Dies kann zu Husten oder Schmerzen in der Brust führen. Auch das Atmen kann beschwerlich werden. Man kann seine Energie verlieren, so dass man kaum mehr etwas leisten kann. Auch das Körpergewicht kann sich stark verringern. Eine angesteckte Person kann sogar Blut aushusten. Man kann sich sehr schnell anstecken. Angesteckte Menschen übertragen die Krankheit auf andere, wenn sie husten oder niesen.

Eine andere Gruppe von Bakterien verursacht eine weniger häufige Form der Tuberkulose. Diese Form kann die Knochen und Gelenke schädigen. Menschen bekommen sie, wenn sie Milch von einer Kuh trinken, die mit den Bakterien angesteckt ist. Diese Form der Tuberkulose kann durch Pasteurisierung der Milch verhindert werden. Das bedeutet, dass die Milch solange erhitzt wird, bis die Bakterien abgetötet sind.

Tuberkulose breitet sich am leichtesten an Orten mit vielen Menschen aus, wo die Lebensbedingungen schlecht sind. In einigen Ländern erhalten Menschen eine Impfung, die sie vor Tuberkulose schützt. Wenn Menschen an Tuberkulose erkranken, behandeln Ärzte sie mit einem Antibiotikum. Dieses Medikament gibt es erst seit knapp 200 Jahren. Menschen, die Antibiotika erhalten, haben eine gute Chance, sich von der Krankheit zu erholen.



Zu „Tuberkulose“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.