Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

Tirol

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 4. September 2023, 22:13 Uhr von Admin2 (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „westlich“ durch „westlich“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Eine Kirche in der Gemeinde Obertilliach

Tirol ist ein Bundesland im Westen von Österreich. Nur Vorarlberg liegt noch westlicher als Tirol. Die Hauptstadt von Tirol heißt Innsbruck und ist die mit Abstand größte Gemeinde im Bundesland. In Tirol leben etwa 700.000 Menschen.

Im Naturpark Ötztal liegt der Piburger See. Im Hintergrund sieht man den Tschirgant. Der Berg ist 2370 Meter hoch.

Tirol liegt in den Alpen und ist sehr gebirgig. Das Wasser aus den Tälern Tirols fließt in den Inn, einen Nebenfluss der Donau. Ein Teil des Bundeslandes liegt getrennt vom Rest: Osttirol. Von dort fließt die Drau ebenfalls zur Donau hin.

Früher war Tirol viel größer und nicht getrennt. Es wurde 1919 zwischen Österreich und Italien geteilt, wo die Berge am höchsten waren. Seitdem ist Südtirol ein Teil Italiens, dort sprechen aber die meisten Menschen noch Deutsch. Die Grafen von Tirol, welche dem Land den Namen gaben, stammten aus Südtirol. Im Mittelalter herrschten sie von dort aus. Später erwarben die Habsburger Tirol und richteten in Innsbruck ein Schloss ein.

Die meisten Tiroler leben von der Industrie und dem Tourismus. Im Winter fahren viele Urlauber zum Skifahren hierher. Eines der Ziele für Touristen ist der höchste Berg Österreichs: der Großglockner.

In Tirol befindet sich auch der Brenner-Pass. Das ist ein alter Weg zwischen Norden und Süden, schon seit dem Altertum. Heute verlaufen dort eine Autobahn und eine Eisenbahn nach Italien.




Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema Tirol findet ihr weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.