Klexikon.de ist immer für euch da. Bitte passt gut auf euch auf! Unser Partner-Projekt Ohrka.de hat für die Zeit zu Hause 150 kostenlose Hörabenteuer.

Mose

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 6. Mai 2016, 23:45 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Statue des italienischen Künstlers Michelangelo, wie er sich Mose vorgestellt hat

Mose oder Moses war ein Mann, der in der Bibel vorkommt. Für die Juden, Christen und Muslime gilt er als ein wichtiger Prophet. Er hat also erzählt, was Gott ihm gesagt hat. Die Gläubigen meinen, dass er den ersten Teil der Bibel geschrieben hat. Die Juden nennen diesen Teil Torah, die Christen die fünf Bücher Mose.

In der Bibel steht, dass Mose zu den Juden gehörte, die im Alten Ägypten lebten. Dort mussten sie als Sklaven für die Ägypter arbeiten. Mose führte die Juden weg aus Ägypten, so, wie Gott es ihm gesagt hat. Außerdem brachte Mose den Juden ihre Gesetze von Gott.

Heute zweifelt die Wissenschaft an der Geschichte aus der Bibel. Vielleicht hat es ihn gar nicht gegeben. Die fünf Bücher Mose stammen wohl auch nicht von ihm – schließlich steht darin auch beschrieben, was nach seinem Tod passiert sein soll. Wahrscheinlich wurde aus vielen Geschichten der damaligen Zeit eine einzige mit einem einzigen Helden, Mose.