Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Model: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 3: Zeile 3:
 
Den Beruf gibt es eigentlich erst seit etwa 100 Jahren. Mode-Macher wie [[Coco Chanel]] haben sich dafür eingesetzt, dass Models besser bezahlt und mehr anerkannt wurden. Das [[Wort]] Model kommt aus dem [[Englische Sprache|Englischen]], das [[Französische Sprache|französische]] Wort Mannequin, sprich Mannekähn, bedeutet das gleiche. Männliche Models nennt man auch Dressman, wenn sie etwas elegantere Kleidung zeigen.
 
Den Beruf gibt es eigentlich erst seit etwa 100 Jahren. Mode-Macher wie [[Coco Chanel]] haben sich dafür eingesetzt, dass Models besser bezahlt und mehr anerkannt wurden. Das [[Wort]] Model kommt aus dem [[Englische Sprache|Englischen]], das [[Französische Sprache|französische]] Wort Mannequin, sprich Mannekähn, bedeutet das gleiche. Männliche Models nennt man auch Dressman, wenn sie etwas elegantere Kleidung zeigen.
  
Manche Models zeigen nur einen Teil ihres [[Körper]]s. Ein Handmodel zum Beispiel hat sehr gepflegte [[Hand|Hände]] und präsentiert [[Uhr]]en, Schmuck, Seife oder etwas anderes, das man an den Händen hat oder mit den Händen macht. Andere Models zeigen die [[Fuß|Füße]]e oder [[Bein]]e.
+
Manche Models zeigen nur einen Teil ihres [[Körper]]s. Ein Handmodel zum Beispiel hat sehr gepflegte [[Hand|Hände]] und präsentiert [[Uhr]]en, Schmuck, Seife oder etwas anderes, das man an den Händen hat oder mit den Händen macht. Andere Models zeigen die [[Fuß|Füße]] oder [[Bein]]e.
  
 
<gallery>
 
<gallery>

Version vom 3. September 2018, 23:36 Uhr

Ein Model, sprich Moddl, ist ein Beruf, bei dem es um das gute Aussehen geht. Models zeigen Kleidung und andere Dinge, oder sie lassen sich damit fotografieren. Wenn zum Beispiel ein Kleidungshersteller seine Produkte bewerben möchte, wird er für die Bilder ein Model und einen Fotografen brauchen.

Den Beruf gibt es eigentlich erst seit etwa 100 Jahren. Mode-Macher wie Coco Chanel haben sich dafür eingesetzt, dass Models besser bezahlt und mehr anerkannt wurden. Das Wort Model kommt aus dem Englischen, das französische Wort Mannequin, sprich Mannekähn, bedeutet das gleiche. Männliche Models nennt man auch Dressman, wenn sie etwas elegantere Kleidung zeigen.

Manche Models zeigen nur einen Teil ihres Körpers. Ein Handmodel zum Beispiel hat sehr gepflegte Hände und präsentiert Uhren, Schmuck, Seife oder etwas anderes, das man an den Händen hat oder mit den Händen macht. Andere Models zeigen die Füße oder Beine.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Model findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.