Alice im Wunderland: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(20 dazwischenliegende Versionen von 7 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Alice par John Tenniel 25.png|miniatur|Alice bei der Teegesellschaft gezeichnet von John Tenniel (1865)]]
+
[[File:John Tenniel - Illustration from The Nursery Alice (1890) - c03757 07.jpg|miniatur|Alice bei der Teegesellschaft. Diese [[Zeichnung]] von John Tenniel war schon in der ersten Auflage des Buches.]]
Alice im Wunderland ist ein Kinderbuch von dem britischen [[Schriftsteller]] Lewis Carroll. Die Erstausgabe erschien 1865 und hatte auch eine Fortsetzung 1871 mit dem Titel „Alice hinter den Spiegeln“.Die Geschichte war bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Es wird gesagt, dass auch Königin Victoria (ehemalige Königin von England) ein Exemplar besaß und es auch gerne las.
+
Alice im Wunderland ist ein [[Kinderbuch]] des britischen [[Schriftsteller]]s Lewis Carroll. Zuerst erschien es im Jahr 1865. Die Geschichte war bei [[Kind]]ern und Erwachsenen sehr beliebt. Es wird gesagt, dass auch die damalige [[König|Königin]] von [[Großbritannien]] ein Exemplar besaß und es auch gerne las.  
  
Die Geschichte handelt von dem Mädchen namens Alice, welche durch einen Zufall in ein Phantasiereich, das Wunderland, gerät. Das Wunderland ist voller besonderer Tiere und Figuren: Es gibt den Grinsekater, das Weiße Kaninchen, den Märzhasen, den Verrückten Hutmacher und die Rote Königin. Alice kommt dabei ständig in ganz komische Situationen. So wird ihr zum Beispiel vom Hutmacher und vom Märzhasen zum 'Nicht-Geburtstag' gratuliert.  
+
Sechs Jahre später gab es eine Fortsetzung, die „Alice hinter den Spiegeln“ hieß. Im Jahr 1890 erschien das erste Buch in einer neuen Fassung: Es war so geschrieben, dass man es gut fünfjährigen Kindern vorlesen konnte. Man nennt es „The Nursery Alice“, die Kinderzimmer-Alice.
  
Carroll ist diese Geschichte eingefallen, als er mit drei Schwestern (Lorina Charlotte, Edit Mary und Alice Pleasance Liddell) eine Bootsfahrt gemacht hat. Diese Alice war das Vorbild für das Mädchen in der Geschichte.
+
Vom Buch wurde mehrmals ein [[Film]] gedreht. So produzierte beispielsweise [[Disney]] gleich zwei Filme: einen [[Zeichentrickfilm]] im Jahr 1951 und einen Film mit richtigen [[Schauspieler|Schauspielern]] im Jahr 2010.  
  
Das Geschehen wurde auch schon oft verfilmt, wie z.B. von Disney als Zeichentrickserie 1951 und auch als Realfilm vom dem Regisseur Tim Burton 2010.
+
Carroll ist diese Geschichte eingefallen, als er mit den drei [[Verwandtschaft|Schwester]]n Lorina Charlotte, Edit Mary und Alice Pleasance Liddell eine Bootsfahrt machte. Diese Alice war das Vorbild für das Mädchen in der Geschichte.
  
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]
+
== Was passiert in der Geschichte? ==
 +
Die Geschichte handelt von einem Mädchen namens Alice, sprich Aliss oder Äliss. Es geriet durch einen Zufall in ein Phantasiereich, das Wunderland. Das Wunderland ist voller besonderer Tiere und Figuren: Es gibt den Grinsekater, das Weiße Kaninchen, den Märzhasen, den Verrückten Hutmacher und die Rote Königin. Alice kommt dabei ständig in komische Situationen. Ein Beispiel: Hutmacher und Märzhase gratulieren ihr zum „Nicht-[[Geburtstag]]”.
 +
 
 +
In „Alice hinter den Spiegeln“ steigt Alice in ihrem Haus auf dem Kaminsims. Der Spiegel dort führt sie in eine fremde Welt. Dort ist vieles spiegelverkehrt oder andersherum. Zum Beispiel bleibt man stehen, indem man läuft. Sie sieht dort unter anderem seltsame Tiere, Gegenstände, die leben, und ein großes [[Schach|Schachbrett]], auf dem Alice mitspielt.
 +
 
 +
<gallery>
 +
Datei:Alice Liddell.jpg|Die echte Alice, als sie sieben Jahre alt war. Sie wurde übrigens 82 Jahre alt.
 +
File:George Dunlop Leslie - Alice in Wonderland.jpg|Etwa 15 Jahre nach dem Buch: Auf dem Bild wird aus „Alice im Wunderland“ vorgelesen.
 +
File:Alice and Dodo.jpg|Alice und der [[Dodo-Vogel|Dodo]]
 +
File:Halloween Parade 2015 (22256917076).jpg|Auf einer Parade zu [[Halloween]]: Eine Frau, die sich als Königin verkleidet hat.
 +
File:Cosplayer as Mad Hatter at j-pop-con 2014-03-29.jpg|Jemand in der Verkleidung des verrückten Hutmachers
 +
File:AlicesShop.jpg|Dieser Laden in Oxford in [[England]] verkauft Dinge wie Figuren, Bilder oder Anhänger, die an Alice erinnern.
 +
</gallery>
 +
{{Artikel}}
 +
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]

Version vom 15. Mai 2021, 22:02 Uhr

Alice bei der Teegesellschaft. Diese Zeichnung von John Tenniel war schon in der ersten Auflage des Buches.

Alice im Wunderland ist ein Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll. Zuerst erschien es im Jahr 1865. Die Geschichte war bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Es wird gesagt, dass auch die damalige Königin von Großbritannien ein Exemplar besaß und es auch gerne las.

Sechs Jahre später gab es eine Fortsetzung, die „Alice hinter den Spiegeln“ hieß. Im Jahr 1890 erschien das erste Buch in einer neuen Fassung: Es war so geschrieben, dass man es gut fünfjährigen Kindern vorlesen konnte. Man nennt es „The Nursery Alice“, die Kinderzimmer-Alice.

Vom Buch wurde mehrmals ein Film gedreht. So produzierte beispielsweise Disney gleich zwei Filme: einen Zeichentrickfilm im Jahr 1951 und einen Film mit richtigen Schauspielern im Jahr 2010.

Carroll ist diese Geschichte eingefallen, als er mit den drei Schwestern Lorina Charlotte, Edit Mary und Alice Pleasance Liddell eine Bootsfahrt machte. Diese Alice war das Vorbild für das Mädchen in der Geschichte.

Was passiert in der Geschichte?

Die Geschichte handelt von einem Mädchen namens Alice, sprich Aliss oder Äliss. Es geriet durch einen Zufall in ein Phantasiereich, das Wunderland. Das Wunderland ist voller besonderer Tiere und Figuren: Es gibt den Grinsekater, das Weiße Kaninchen, den Märzhasen, den Verrückten Hutmacher und die Rote Königin. Alice kommt dabei ständig in komische Situationen. Ein Beispiel: Hutmacher und Märzhase gratulieren ihr zum „Nicht-Geburtstag”.

In „Alice hinter den Spiegeln“ steigt Alice in ihrem Haus auf dem Kaminsims. Der Spiegel dort führt sie in eine fremde Welt. Dort ist vieles spiegelverkehrt oder andersherum. Zum Beispiel bleibt man stehen, indem man läuft. Sie sieht dort unter anderem seltsame Tiere, Gegenstände, die leben, und ein großes Schachbrett, auf dem Alice mitspielt.



Zu „Alice im Wunderland“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.