Walt Disney

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Disney)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walt Disney im Jahr 1954

Walt Disney war ein Unternehmer. Er wurde im Jahr 1901 geboren und lernte zunächst das Zeichnen. Erst arbeitete er als junger Mann in der Werbung. In den Jahren nach 1920 zog er nach Hollywood, wo schon damals viele Filme gedreht wurden. Seine Walt Disney Company ist noch heute eine der wichtigsten Firmen für Filme überhaupt.

Er wurde vor allem für die Zeichentrickfilme bekannt, die in seinen Studios gemacht wurden. Die berühmtesten Figuren dieser Filme dürften Micky Maus und Donald Duck sein. Diese sind auch Jahrzehnte nach seinem Tod immer noch weltbekannt. Später drehte er auch Spielfilme und Dokumentarfilme, die sich an die ganze Familie richteten. Ein Beispiel ist der Film „20.000 Meilen unter dem Meer“, nach einem Roman von Jules Verne.

Im Jahr 1955 erfüllte Walt Disney sich einen großen Traum. In diesem Jahr eröffnete er nämlich den Freizeitpark Disneyland in der Nähe von Los Angeles in Kalifornien in den USA. Im Jahr 1966 starb Walt Disney. Kurz danach eröffnete seine Firma einen weiteren Vergnügungspark in den USA in Florida. Später baute man nach seinen Ideen noch weitere Parks in Europa und in anderen Teilen der Welt.

Die Firma stellt immer noch Trickfilme und Comics her. Sie hat eigene Fernsehkanäle und hat die Rechte an vielen Filmen gekauft, auch an Star Wars. Man darf die Filme also nur zeigen, wenn man Disney dafür Geld bezahlt. Manche Menschen finden es schlecht, dass die Firma so viel Macht hat, wenn es um Unterhaltung geht.



Zu „Walt Disney“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.