Willkommen auf Klexikon.de: Wir sind seit fünf Jahren für euch da - als erste und größte "Wikipedia für Kinder".

Aare: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(so ein bild?)
(üb)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[File:Aare inseli SO.jpg|mini|Die Aare bei Grenchen, mit einer [[Insel]]]]
 
[[File:Aare inseli SO.jpg|mini|Die Aare bei Grenchen, mit einer [[Insel]]]]
Die Aare ist der längste Fluss innerhalb der [[Schweiz]]. Sie ist außerdem der wasserreichste Fluss, der in den [[Rhein]] strömt. Die Aare ist insgesamt 288 Kilometer lang und beginnt in der Schweiz. Ihre [[Quelle]] hat sie in den Aargletschern, die in den Berner [[Alpen]] liegen.  
+
Die Aare ist der längste Fluss innerhalb der [[Schweiz]]. Sie ist außerdem der wasserreichste Fluss, der in den [[Rhein]] strömt. Die Aare ist insgesamt 288 Kilometer lang.  
  
Die Strecke der Aare von Nidau bis Solothurn kann man, genau wie den Bielersee, mit dem Schiff befahren. Sie war im [[Mittelalter]] ein wichtiger Grenzfluss: Zum Beispiel trennte sie die Stammesherzogtümer Burgund und Alemannien. Heute kann man auf der Aare auch viel in der Freizeit machen. Sie lässt sich mit dem Schlauchboot befahren, und man kann in ihr baden.
+
Ihre [[Quelle]] hat die Aare in den Aargletschern, die in den Berner [[Alpen]] liegen. Im Tal unter der Quelle fließt sie in einer engen Schlucht durch die Felsen. Mehr Platz nimmt das Wasser kurz darauf im Brienzersee sowie im Thunersee ein. In Bern, der [[Hauptstadt]] der Schweiz, macht der Fluss einen Bogen um die Altstadt herum. Am Aareufer in Bern tummeln sich Bären im Bärenpark.
 +
 
 +
Im ebenen Gebiet vom Bielersee bis Solothurn kann man mit dem Motorschiff auf der Aare reisen. Wer möchte, kann die Aare auch mit dem Schlauchboot befahren, und man kann in ihr baden. Im Kanton Aargau, der nach ihr benannt ist, geht die Aare in den Rhein über. An dieser Stelle liegt auch die Grenze zwischen der Schweiz und [[Deutschland]].  
  
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]

Version vom 8. März 2015, 18:12 Uhr

Die Aare bei Grenchen, mit einer Insel

Die Aare ist der längste Fluss innerhalb der Schweiz. Sie ist außerdem der wasserreichste Fluss, der in den Rhein strömt. Die Aare ist insgesamt 288 Kilometer lang.

Ihre Quelle hat die Aare in den Aargletschern, die in den Berner Alpen liegen. Im Tal unter der Quelle fließt sie in einer engen Schlucht durch die Felsen. Mehr Platz nimmt das Wasser kurz darauf im Brienzersee sowie im Thunersee ein. In Bern, der Hauptstadt der Schweiz, macht der Fluss einen Bogen um die Altstadt herum. Am Aareufer in Bern tummeln sich Bären im Bärenpark.

Im ebenen Gebiet vom Bielersee bis Solothurn kann man mit dem Motorschiff auf der Aare reisen. Wer möchte, kann die Aare auch mit dem Schlauchboot befahren, und man kann in ihr baden. Im Kanton Aargau, der nach ihr benannt ist, geht die Aare in den Rhein über. An dieser Stelle liegt auch die Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland.