Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Wiener Kongress

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die wichtigsten Politiker aus Europa trafen sich in Wien.

Der Wiener Kongress fand in den Jahren 1814 und 1815 statt. Damals trafen sich wichtige Politiker aus Europa. Wien war schon damals die Hauptstadt von Österreich. In den Jahren davor hatte es oft Krieg gegeben: Napoleon Bonaparte aus Frankreich wollte über ganz Europa herrschen, er wurde aber besiegt. Nun sprachen die Politiker darüber, was aus den einzelnen Ländern werden sollte.

Wichtige Staaten damals waren Russland und Großbritannien, Österreich und Preußen. Russland hatte die größte Armee und Großbritannien besonders viele Kriegsschiffe. Österreich war noch ein sehr großes Land in der Mitte von Europa. Preußen war ein Staat im Nordosten von Deutschland. Aber auch kleinere Länder waren in Wien vertreten, ebenso das besiegte Frankreich.

Die Politiker in Wien haben über viele Gebiete bestimmt, wem sie gehören sollten. Die deutschen Staaten gründeten den Deutschen Bund. Das war ein Verein von Staaten, kein Staat. In den kommenden Jahren arbeiteten Russland, Großbritannien, Österreich, Preußen und Frankreich zusammen. Sie wollten weitere Kriege, Aufstände und Revolutionen verhindern.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Wiener Kongress“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.