Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Warum hat Ostern jedes Jahr einen anderen Termin? Findet es heraus!

Thüringer Wald

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf diesem Foto sieht man den Ringberg im Thüringer Wald. Die Stadt vorne heißt Ruhla.

Der Thüringer Wald ist ein Gebirge im deutschen Bundesland Thüringen. Er ist etwa 150 Kilometer lang und 35 Kilometer breit. Das Gebiet reicht von der Stadt Eisenach im Nordwesten bis zu den Saale-Talsperren im Südosten.

Der Name kommt daher, dass die Berge meist von dichtem Wald bewachsen sind. Den [[Himmelsrichtung|südöstlichen Teil des Gebirges nennt man aber auch das Thüringer Schiefergebirge. Schiefer ist eine Art Gestein.

Entlang des gesamten Gebirges führt der Rennsteig, Deutschlands ältester und bekanntester Wanderweg. Besonders früher, vor der Wiedervereinigung Deutschlands, war der Thüringer Wald ein beliebtes Urlaubsziel für Wanderer und Kurgäste. Außerdem wurde und wird der Wald gerne als Film-Kulisse für Märchen- und Kinderfilme genutzt.

Zu den bekanntesten Orten im Thüringer Wald gehört Eisenach, wo Martin Luther auf der Wartburg die Bibel übersetzt hat. Außerdem kennen viele das Wintersportzentrum Oberhof, wo schon viele berühmte Skifahrer und Rennrodler geübt haben.

Der höchste Berg im Thüringer Wald ist der Große Beerberg. Er ist 983 Meter hoch und der Rest eines erloschenen Vulkans. Der größte Teil des Thüringer Waldes ist heute ein Landschaftsschutzgebiet: Die Natur soll dort besonders geschützt werden.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Thüringer Wald“ hat die Blinde Kuh.