Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder - und für Lese-Anfänger haben wir MiniKlexikon.de

Plakat

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Plakat für den Film „Ein Hundeleben“ mit Charlie Chaplin aus dem Jahr 1918

Ein Plakat ist eine große Fläche aus Papier, Stoff oder einem anderen Material. Auf die Fläche wird etwas gemalt, gezeichnet oder gedruckt. Das Plakat soll auf etwas aufmerksam machen. Häufig zeigen Plakate Werbung.

Schon im Altertum gab es Flächen, auf die man etwas geschrieben hat. Oder man hat ein Bild gezeigt. Das Wort Plakat kommt aus der niederländischen Sprache im Mittelalter: „Placken“ hieß so viel wie beschmieren oder einen Klecks auf etwas werfen. Im Kampf gegen Spanien haben Niederländer Plakate aufgehängt, um ihre Meinung zu sagen.

Ein anderes Wort ist Poster. Im Englischen bedeutet es, dass man etwas an einen Pfosten geklebt hat. Man sagt auch Posteranschlag oder Plakatanschlag.

In den Jahren um 1850 und vor allem nach 1900 gab es immer mehr Plakate. Das kam auch daher, dass die Technik des Druckens besser wurde. Man konnte viele Plakate für recht wenig Geld drucken. Manche Plakate haben sich sogar bekannte Künstler ausgedacht.

Mit Plakaten wird oft Werbung für eine Ware gemacht, oder für ein Theaterstück oder heute für einen Film. Im Ersten Weltkrieg etwa hat man auch Propaganda gegen die Feinde auf Plakate gedruckt. Später haben auch politische Parteien Plakate aufgehängt, vor allem im Wahlkampf.



Zu „Plakat“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.