Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Herzog

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Catherine, auch Kate genannt, ist die Herzogin von Cambridge. Das heißt nicht, dass sie in dieser englischen Stadt das Sagen hätte. Den Titel Herzogin hat sie der Ehre wegen bekommen. Ihr Ehemann ist Prinz William, der Enkel von Königin Elisabeth.

Ein Herzog ist ein Adliger. Diesen Titel hatten früher bestimmte wichtige Herrscher. Über dem Herzog standen nur noch der König und der Kaiser.

Das lateinische Wort „dux“ bedeutet Führer. Im Alten Rom nannte man so manche Anführer in der Armee. Auch im Mittelalter gab es diesen Titel. In der deutschen Sprache machte man daraus den Herzog. In diesem Wort erkennt man noch ein wenig die Wörter „Heer“ und „ziehen“ im Sinne von losziehen.

Wer in der Armee das Sagen hatte, wurde oft auch sonst sehr mächtig. Die höchsten Krieger waren die Könige. Herzöge waren weniger wichtig und dienten ihrem König. Genau wie bei den Königen war Herzog später vor allem ein Titel für einen Herrscher. Ein Großherzog war ein Titel über dem Herzog.

In Deutschland und Österreich durfte der Adel bis zum Jahr 1918 noch manches zu bestimmen. In Deutschland kannte man zum Beispiel ein Großherzogtum Baden und ein Herzogtum Braunschweig. In Österreich durften hohe Adlige aus der Familie der Habsburger sich Erzherzog nennen.

Von allen Herzogtümern in Europa ist nur noch eines übrig geblieben: Luxemburg hat immer noch einen Großherzog. Außerdem ist anderswo Herzog ein wichtiger Titel geblieben. Manche Kinder und Enkel der englischen Königin dürfen sich Herzog oder Herzog nennen, auf Englisch „duke“ und „duchess“.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Herzog“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.