Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – jetzt auch für Lese-Anfänger

Hahnenkampf

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bei einem Hahnenkampf in Indien
Hahnenkampf bei einer Hochzeit in Mexiko

Als Hahnenkampf bezeichnet man einen Wettbewerb, bei dem zwei Hähne gegeneinander kämpfen. Der Kampf findet oft in einer Art Arena oder auf einem Sandplatz statt. Die Hähne kämpfen miteinander, weil es in ihrer Natur liegt, anderen Hähnen zu zeigen, wer stärker ist.

Der Kampf endet meist damit, dass einer der beiden Hähne stirbt. Es reicht aber auch schon, dass der eine Hahn verletzt ist oder nicht mehr kämpfen will, damit der andere den Kampf gewinnt. Die Zuschauer können Wetten darauf abschließen, welcher Hahn den Kampf gewinnt. Manchmal wird der unterlegene Hahn anschließend gemeinsam gegessen.

Den Hahnenkampf gibt es schon sehr lange. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass schon im Alten China vor fast 3000 Jahren Hahnenkämpfe veranstaltet wurden. Man geht sogar davon aus, dass der Hahnenkampf der Grund war, warum das Haushuhn vom Menschen domestiziert, also an das Haus gewöhnt, wurde. Weil es diese Tradition schon sehr lange gibt, gibt es bestimmte Rassen von Haushühnern, die vom Menschen extra für den Kampf gezüchtet wurden. Sie sind zum Beispiel besonders aggressiv oder kräftig.

Tierschützer finden den Hahnenkampf eine grausame Tierquälerei. Darum ist er in vielen Ländern verboten. Die übrigen Länder befinden sich vor allem in Lateinamerika. Auch auf den Philippinen ist der Hahnenkampf erlaubt. Dort findet jedes Jahr eine große Veranstaltung statt, bei der viele Tausend Dollar gewettet werden: Der World Slasher Cup. In manchen Ländern, in denen der Hahnenkampf verboten ist, wird er illegal abgehalten.



Zu „Hahnenkampf“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.