Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Entdeckt unsere zwölf Wissensgebiete!

Entwurf:Rumänische Sprache

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Ortsschild in Rumänien: oben rumänisch, unten deutsch. Im Ort wohnen auch Menschen, deren Muttersprache Deutsch ist.
Eine Tastatur, wie man sie in Rumänien gern benutzt

Rumänisch heißt eine Sprache, die vor allem in Rumänien gesprochen wird. Man spricht sie auch in anderen Ländern wie der Republik Moldau und in der Wojwodina. Das ist ein Teil von Serbien. Für etwa 25 Millionen Menschen ist es die Muttersprache. Viele Rumänen sind in anderssprachige Länder ausgewandert und sprechen dort weiterhin Rumänisch.

Das Rumänische ist eine romanische Sprache wie auch Französisch, Italienisch oder Spanisch. Besonders an ihr ist, dass man sie viel weiter östlich spricht, in der Gegend der Karpaten. Das hat mit ihrer Geschichte zu tun.

Die Römer haben große Teile von Europa erobert. Nördlich des Flusses Donau, nahe der Mündung, lag die römische Provinz Dakien. Das war vor etwa 1800 Jahren. Die Römer herrschten dort nicht einmal 100 Jahre lang. Das war wohl nicht lang genug, damit die Einwohner eine Art Latein übernommen haben. Aber auch südlich der Donau waren die Römer, und zwar viel länger. Vielleicht kam es daher, dass Einwohner eine Art Latein gesprochen haben.

Damals kam es zu vier verschiedenen romanischen Sprachen in der Gegend. Aus einer davon wurde das heutige Rumänische. In der Republik Moldau hat man die Sprache lange Zeit Moldawisch genannt, aber es ist eigentlich dieselbe Sprache.

Am Rumänischen erkennt man, dass die Sprecher früher viel von anderen Sprachen übernommen haben. Viele Wörter erinnern stark an Italienisch und Französisch. Manche Wörter stammen vielleicht von der Sprache, die dort in der Zeit vor den Römern gesprochen wurde: Dakisch, das nicht mit dem Lateinischen verwandt war.

Eine Menge Wörter stammen aus slawischen Sprachen, oft schon aus dem alten Kirchenslawisch. Man hatte wohl auch Kontakt mit Deutschen: Daher kommen Wörter wie cartof, turn und șvaițer. Die bedeuten Kartoffel, Turm und „Schweizer“ für Schweizer Käse.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Rumänische Sprache findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.