Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

QR-Code

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:QR-Code)
Der QR-Code vor einem Denkmal für Ludwig van Beethoven in Frankfurt am Main
So kann man den QR-Codes mit einem Smartphone dekodieren.

Der QR-Code ist ein eine spezielle Grafik, die Informationen für einen Computer bildlich darstellt. Die Grafik ist ein quadratisches Muster mit kleinen schwarzen Flächen. Die Informationen in der Grafik sind durch einen Computer schnell erkennbar. Sie sind für den Computer eine Folge von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Die Abkürzung QR ergibt sich aus dem Englischen und steht für „Quick Response“, also für die schnelle Reaktion des Computers, wenn er einen QR-Code in einem Bild erkennt.

Der QR-Code wurde 1994 von der Firma Denso in Japan erfunden. Er ist ähnlich wie ein Strichcode. Beim Strichcode besteht das Muster aus einer Abfolge von schwarzen Linien auf weißem Hintergrund. Auch Strichcodes können durch einen Computer schnell erkannt werden.

Was kann man mit einem QR-Code machen?

Eine typische Anwendung für einen QR-Code ist der Hinweis auf eine Seite im Internet: Der Benutzer fotografiert den QR-Code mit dem Smartphone. Die Information im QR-Code ist eine Adresse im Internet für eine bestimmte Seite. Der Computer öffnet diese Seite im Browser. Der Benutzer kann die dargestellte Seite ansehen.

Ein QR-Code kann auch andere Informationen für den Computer beinhalten. Die Informationen sind oft Befehle, die der Computer ausführen kann. Beispiele für solche Befehle sind:

  • Erstelle eine neue E-Mail mit einer vorgegebenen E-Mail-Adresse und mit einem bestimmten Text
  • Verbinde den Computer mit einem bestimmten WLAN-Netzwerk
  • Öffne das Telefon und wähle eine Nummer
  • Trage einen Termin im Kalender ein

Welche Vorteile hat der QR-Code?

Die Grafik des QR-Codes ist so gestaltet, dass sie durch Computer sehr leicht lesbar ist. Sie kann sogar dann gelesen werden, wenn der Code leicht verschmutzt ist oder wenn er nicht ganz sauber gedruckt worden ist.

Der QR-Code kann tausende Zeichen beinhalten. Er kann viel mehr Informationen beinhalten als ein Strichcode. QR-Codes sind weltweit einheitlich verwendbar. Die Benutzung von QR-Codes ist kostenlos. Daher sind QR-Code-Reader in vielen Geräten integriert.

Was ist ein QR-Code-Reader?

Der QR-Code-Reader ist ein Computerprogramm. Mit einem QR-Code Reader kann man QR-Codes lesen. „Reader“ ist das englische Wort für „Lesegerät“. Im Smartphone ist der QR-Code-Reader eine App, oder er ist in der Smartphone-Kamera bereits integriert.

Der QR-Code-Reader führt bei Bedarf die gelesenen Befehle aus. Oft fragt er den Benutzer vorher, ob er wirklich will, dass die Anweisung ausgeführt wird.

Was ist ein QR-Code-Generator?

Mit einem QR-Code-Generator kann man QR-Codes erzeugen: Eine Person gibt eine Zeichenfolge ein. Das Ergebnis ist der entsprechende QR-Code. Der Benutzer kann das Bild des QR-Codes kopieren und für seine Zwecke verwenden.

In manchen Browsern ist ein QR-Code-Generator integriert. Um eine Internet-Seite mit Freunden zu teilen, kann man die Internet-Adresse in einen QR-Code umwandeln. Eine andere Person kann den Code fotografieren und so die Seite bei sich öffnen.




Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema QR-Code findet ihr weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.