Willkommen auf Klexikon.de: Wir sind seit fünf Jahren für euch da - als erste und größte "Wikipedia für Kinder".

Diskussion:Meinungsfreiheit

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo, leider ist der text noch recht weit weg von Verständlichkeit... da denke ich an Wörter wie "explizit", "gesetzliche Einschärnkungen" usw. Die Immunität von Abgeordneten und die Akademische Freiheit (beides auch nicht unendlich) halte ich für etwas sehr speziell, nicht für Kinder relevant. Die Religionsfreiheit ist außerdem nicht (allein) ein Schutz der Meinungsfreiheit sondern auch ein kollidierendes Grundrecht, das zur Einschränkung von Meinungsfreiheit führen kann. Ziko van Dijk (Diskussion) 15:16, 21. Jul. 2018 (CEST)

"In Deutschland ist es beispielsweise verboten, den Nationalsozialismus gut zu finden." ist faktisch falsch. Etwas gut finden und für etwas in Wort und Schrift werben sind unterschiedliche Dinge.

"Es gibt bestimmte Leute, für die gelten diese gesetzlichen Einschränkungen nicht." ist erstens irreführend und zweitens auch so nicht korrekt. Ich denke aber durchaus, dass die akademische Freiheit in diesem Beitrag erwähnenswert ist. Ralf Laue (Diskussion) 18:57, 21. Jul. 2018 (CEST)

wie würdest du das formulieren? hab mal einen anderen verusch gemacht ... --Rupert Thurner (Diskussion) 01:55, 25. Jul. 2018 (CEST)

Ich habe das mal umstrukturiert und im zweiten Teil nur Länder behandelt, in denen die UNO-Konvention gilt, sonst gerät das Ganze zu stark durcheinander. Den letzten Absatz habe ich gelöscht. Diplomatische Immunität und die Freiheit der Wissenschaft führen hier zu weit. Auch war da zu vieles reingepackt und kaum erklärt. Beat Rüst (Diskussion) 12:27, 19. Aug. 2018 (CEST)

Verschieben?

In den meisten Ländern...

Sali Rupert. Ich habe deine Veränderungen zurückgesetzt. Klar, der Ausdruck "in den meisten Ländern" kommt doppelt vor. Er bezieht sich aber nicht auf dasselbe: Beim ersten Mal geht es um die Meinungsfreiheit, beim zweiten Mal um die Menschenrechte. Zudem bedeutet "in den meisten Ländern" doch eine ziemliche Einschränkung, die darf nicht erst im dritten Absatz kommen. Aber danke "einewääg" für deine Aufmerksamkeit. Beat Rüst (Diskussion) 20:09, 15. Sep. 2018 (CEST)