Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

Die Sendung mit der Maus

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Die Maus und der Elefant als Denkmal in Erfurt

Die Sendung mit der Maus ist eine Sendung für Kinder im deutschen Fernsehen. Seit dem Jahr 1971 gibt es jeden Sonntag eine neue Sendung. Damit ist sie eine der ältesten und erfolgreichsten Kindersendungen im deutschsprachigen Fernsehen. Jede Sendung dauert ungefähr 30 Minuten. Sie wird vom Westdeutschen Rundfunk, kurz: WDR, in Köln hergestellt und sonntags sowohl auf dem "Ersten" als auch auf KiKa ausgestrahlt. Außerdem gibt es im Internet auch eine "Seite mit der Maus" unter https://www.wdrmaus.de/.

Gezeigt werden kurze Zeichentrickfilme, die „Lachgeschichten“, und mindestens ein Erklärfilm, eine „Sachgeschichte“. Die Filme zeigen, wie ein Gegenstand hergestellt wird oder wie etwas funktioniert. Zwischendurch gibt es Trickfilme, die oft nur etwa eine halbe Minute dauern. Darin taucht die Maus auf, meistens zusammen mit dem blauen Elefanten und der gelben Ente.

In den "Lachgeschichten" kommen bestimmte Geschichten und Figuren immer wieder vor, meist in Form von Trickfilmen. Beispiele dafür sind der kleine Maulwurf aus Tschechien, Käpt'n Blaubär , Nulli und Priesemut, Trude und das Tier oder Schaun, das Schaf. Neben den Trickfilmfiguren gibt es aber auch echte Gäste ind der Sendung. Oft sind es Menschen, die sich in einer bestimmten Sache besonders gut auskennen. Einer dieser echten Gäste war der deutsche Astronaut Alexander Gerst. Er nahm die Maus als Stofftier sogar mit in den Weltraum.

Durch die Sendung führten bis zur Jahrtausendwende vor allem drei Moderatoren: Armin Maiwald, er hatte sich die Sendung einst mit ausgedacht. Christoph Biemann mit seinem grünen Pullover ist seit dem Jahr 1983 dabei. Von 1999 an wirkt Ralph Caspers als Moderator mit. Seit fünfzehn Jahren sind viele jüngere Moderatorinnen und Moderatoren dazugekommen: Malin Büttner, Johannes Büchs, Siham El-Maimouni, André Gatzke, Laura Kampf und Clarissa Corrêa da Silva.


Wo gibt es die Maus noch zu sehen?

Die Maus aus der Sendung ist auch sonst im Fernsehen aufgetreten. Der „Mausclub“ war bis zum Jahr 2000 eine Sendung, in denen etwas erklärt wurde. Eine der Moderatorinnen war Shary Reeves. In „Bibliothek der Sachgeschichten“ erzählte Armin Maiwald etwas über die alten Sachgeschichten. Die „Sendung mit dem Elefanten“ ist seit dem Jahr 2007 für Kinder von drei bis sechs Jahren da. Der Elefant spielt in Trickfilmen noch mit einem weiteren Tier, einem rosa Kaninchen.

Den „Maus-Türöffner-Tag“ gibt es seit 2012 jährlich am 3. Oktober. An diesem Tag öffnen Betriebe ihre Türen für Kinder und zeigen und erklären ihnen, was die Menschen dort machen. Oft können die Kinder auch etwas ausprobieren. In Köln steht das Odysseum, ein Wissenschaftszentrum für Kinder, in dem es auch ein Museum mit der Maus gibt. Von Zeit zu Zeit veranstaltet man für die Maus und die Moderatoren auch eigene Shows.

Weil die Sendung so erfolgreich ist, gibt von der Maus wirklich fast alles als Fan-Artikel zu kaufen: T-Shirts mit der Maus, Stofftiere, Stifte mit der Maus, Maus-Socken, Puzzles, Kalender und vieles andere mehr.




Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema Die Sendung mit der Maus findet ihr weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.