Central Park

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Central Park aus der Luft gesehen
Am Bethesda-Brunnen: Diese Terrasse gibt es schon, seitdem der Park eröffnet wurde.

Central Park heißt ein großer Stadtpark in New York. Er liegt auf der Halbinsel Manhattan und sieht wie ein langes Rechteck aus. Umgeben ist der Park von den Hochhäusern der Stadt. Er ist etwa 350 Hektar groß. Das ist fast so groß wie 500 Fußballfelder.

Die Halbinsel Manhattan wurde ab dem Beginn des 19. Jahrhunderts schneller als bisher von der Südspitze nach Norden hin mit Häusern und Straßen überbaut. Reiche Bürger fanden, dass es in der Stadt nicht genug grüne Flächen gab, in denen man sich erholen konnte. Sie brachten die Stadt dazu, ein Gebiet für einen Park bereitzustellen. Im Jahr 1858 fing man mit dem Bau an, und im Jahr 1873 wurde der Park eröffnet. Auf dem Gebiet wohnten vorher vor allem arme und auch schwarze Menschen, die vertrieben wurden.

Im Central Park befinden sich mehrere Seen, aber auch einige Gebäude wie ein Zoo und das berühmte Metropolitan Museum of Art, ein Kunstmuseum. Der Park ist außerdem bekannt für die Konzerte, die dort stattfinden.




Zu „Central Park“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.