2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Strandkorb

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 19. August 2022, 22:04 Uhr von Admin2 (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „[[File“ durch „[[Datei“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Strandkörbe am frühen Morgen in Juliusruh, auf der Insel Rügen

Ein Strandkorb ist ein Möbel für draußen. Im Strandkorb kann man sitzen, auch zu zweit. Ein Dach und Wände an den Seiten schützen die Leute vor der Sonne, aber auch vor Wind. Man stellt ihn normalerweise an einem Strand oder auch auf einer Promenade auf, das ist eine Art Straße in der Nähe des Strandes.

Das Möbel ist aus Holz, Stoff und einem Geflecht gebaut, wie man es sonst von Körben her kennt. Daher hat der Strandkorb seinen Namen.

Schon vor Jahrhunderten hatten reiche Menschen solche Körbe zum Sitzen. Damit schützten sie sich in der Wohnung vor Zugluft. Den heutigen Strandkorb hat Wilhelm Bartelmann erfunden. Er lebte vor über hundert Jahren in Rostock. Gebaut hat er den Strandkorb für eine Dame, die an der Krankheit Rheuma litt, die aber trotzdem gern am Strand sein wollte.




Zu „Strandkorb“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.