Kilimandscharo: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Kenia“ durch „Kenia“)
K (Textersetzung - „Touristen“ durch „Touristen“)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Eigentlich besteht der Kilimandscharo aus drei [[Vulkan|Vulkanen]], die dicht beieinander liegen. Die Vulkane sind allerdings schon lange erloschen oder schlafend. Es gibt drei Gipfel: den Shira, den Mawenzi und den Kibo. Der letzte ist der jüngste, aber auch der höchste: 5895 [[Meter]]. Kein anderer Berg in Afrika ist so hoch.
 
Eigentlich besteht der Kilimandscharo aus drei [[Vulkan|Vulkanen]], die dicht beieinander liegen. Die Vulkane sind allerdings schon lange erloschen oder schlafend. Es gibt drei Gipfel: den Shira, den Mawenzi und den Kibo. Der letzte ist der jüngste, aber auch der höchste: 5895 [[Meter]]. Kein anderer Berg in Afrika ist so hoch.
  
Europäer haben den Berg erst in den Jahren nach 1800 kennengelernt. Viele Bergsteiger kamen nur bis zum [[Schnee]]. Im Jahr 1889 erreichten der Deutsche Hans Meer und der Österreicher Ludwig Purtscheller als erste den Gipfel. Heutzutage besuchen zehntausende [[Tourismus|Touristen]] pro Jahr den Kilimandscharo.
+
Europäer haben den Berg erst in den Jahren nach 1800 kennengelernt. Viele Bergsteiger kamen nur bis zum [[Schnee]]. Im Jahr 1889 erreichten der Deutsche Hans Meer und der Österreicher Ludwig Purtscheller als erste den Gipfel. Heutzutage besuchen zehntausende [[Tourist]]en pro Jahr den Kilimandscharo.
  
 
{{Mehr}}
 
{{Mehr}}
 
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
 
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
 
[[Kategorie:Erdkunde]]
 
[[Kategorie:Erdkunde]]

Version vom 16. Januar 2017, 13:33 Uhr

Elefanten in einem Nationalpark in Kenia. Im Hintergrund sieht man den Kilimandscharo.

Der Kilimandscharo ist ein Berg in Afrika. Er liegt im Norden von Tansania fast an der Grenze zum Nachbarland Kenia. Um das Bergmassiv liegt der Kilimandscharo-Nationalpark.

Eigentlich besteht der Kilimandscharo aus drei Vulkanen, die dicht beieinander liegen. Die Vulkane sind allerdings schon lange erloschen oder schlafend. Es gibt drei Gipfel: den Shira, den Mawenzi und den Kibo. Der letzte ist der jüngste, aber auch der höchste: 5895 Meter. Kein anderer Berg in Afrika ist so hoch.

Europäer haben den Berg erst in den Jahren nach 1800 kennengelernt. Viele Bergsteiger kamen nur bis zum Schnee. Im Jahr 1889 erreichten der Deutsche Hans Meer und der Österreicher Ludwig Purtscheller als erste den Gipfel. Heutzutage besuchen zehntausende Touristen pro Jahr den Kilimandscharo.



Kindgerecht und einfach erklärt: Mehr Wissenswertes über „Kilimandscharo“ bei der Blinden Kuh. Tipp: Unsere 12 Wissensgebiete für Kinder und Schüler. Das Wichtigste kinderleicht, also leicht verständlich und gut fürs Referat in der Schule.