Bonn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Organisation“ durch „Organisation“)
K (Textersetzung - „ geboren“ durch „ geboren“)
(8 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Bonn Hofgarten.jpg|mini|Der Hofgarten in der Mitte von Bonn. In diesem Gebäude hat die [[Universität]] ihren Sitz.]]
+
[[Datei:Bonn Hofgarten.jpg|miniatur|Der Hofgarten in der Mitte von Bonn. In diesem Gebäude hat die [[Universität]] ihren Sitz.]]
Bonn ist eine [[Stadt]] in [[Nordrhein-Westfalen]]. Sie liegt am [[Rhein]] und hat etwa 300.000 Einwohner. Damit gehört sie schon zu den größten Städten [[Deutschland]]s. Doch wenn man den Rhein etwas weiter flussabwärts fährt, erreicht man deutlich größere Städte wie [[Köln]] und [[Düsseldorf]].
+
Bonn ist eine [[Stadt]] in [[Nordrhein-Westfalen]]. Sie liegt am [[Rhein]] und hat etwa 300.000 [[Einwohner]]. Damit gehört sie schon zu den größten Städten [[Deutschland]]s. Doch wenn man den Rhein etwas weiter flussabwärts fährt, erreicht man deutlich größere Städte wie [[Köln]] und [[Düsseldorf]].
  
Bereits die [[Germanen]] hatten an dieser Stelle eine Siedlung. Im Jahr 12 [[Zeitrechnung|vor Christus]] errichteten die [[Römer]] ein Lager, Bonna genannt. Im [[Mittelalter]] erhielt Bonn die Rechte einer Stadt. Lange [[Zeit]] hatten Fürsten dort ihren Sitz.
+
Bereits die [[Germanen]] hatten an dieser Stelle eine Siedlung. Im Jahr 12 [[Zeitrechnung|vor Christus]] errichteten die [[Römer]] ein Lager, das sie Bonna nannten. Im [[Mittelalter]] erhielt Bonn die Rechte einer Stadt. Lange [[Zeit]] hatten Fürsten dort ihren Sitz.
  
 
Seit 1815 gehörte das Rheinland und damit auch Bonn zu [[Preußen]]. Einige Jahre später gründeten die Preußen eine [[Universität]]. Die eher kleine Stadt wurde dadurch sehr bedeutsam.  
 
Seit 1815 gehörte das Rheinland und damit auch Bonn zu [[Preußen]]. Einige Jahre später gründeten die Preußen eine [[Universität]]. Die eher kleine Stadt wurde dadurch sehr bedeutsam.  
  
[[Datei:BeethovenPiano hb.JPG|mini|Der Musiker Ludwig van Beethoven wurde in Bonn geboren. Diese beiden Klaviere von ihm stehen nun dort im Beethoven-Haus.]]
+
[[Datei:BeethovenPiano hb.JPG|miniatur|Der Musiker [[Ludwig van Beethoven]] wurde in Bonn [[Geburt|geboren]]. Diese beiden Klaviere von ihm stehen nun dort im Beethoven-Haus.]]
 
Nach dem [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] wurde die [[Bundesrepublik Deutschland]] gegründet. Man entschied sich: Bonn soll [[Hauptstadt]] sein, bis irgendwann einmal Deutschland wieder vereinigt sein würde. So hatten die Organe des [[Staat]]es wie der [[Bundestag]] ihren Sitz in Bonn.  
 
Nach dem [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] wurde die [[Bundesrepublik Deutschland]] gegründet. Man entschied sich: Bonn soll [[Hauptstadt]] sein, bis irgendwann einmal Deutschland wieder vereinigt sein würde. So hatten die Organe des [[Staat]]es wie der [[Bundestag]] ihren Sitz in Bonn.  
  
Zeile 13: Zeile 13:
 
Im Jahr 1991 entschied der Bundestag, dass er wieder in [[Berlin]] arbeiten wollte. 1999 verließen die Organe des Staates Bonn wieder. Trotzdem ist Bonn immer noch bedeutsam, unter anderem durch große [[Museum|Museen]]. Die Gebäude des Staates werden zum Teil immer noch vom [[Staat]] benutzt, zum Teil von anderen [[Organisation]]en wie den [[Vereinte Nationen|Vereinten Nationen]].
 
Im Jahr 1991 entschied der Bundestag, dass er wieder in [[Berlin]] arbeiten wollte. 1999 verließen die Organe des Staates Bonn wieder. Trotzdem ist Bonn immer noch bedeutsam, unter anderem durch große [[Museum|Museen]]. Die Gebäude des Staates werden zum Teil immer noch vom [[Staat]] benutzt, zum Teil von anderen [[Organisation]]en wie den [[Vereinte Nationen|Vereinten Nationen]].
  
{{Mehr}}
+
{{Artikel}}
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
 
 
[[Kategorie:Erdkunde]]
 
[[Kategorie:Erdkunde]]

Version vom 21. Januar 2021, 01:36 Uhr

Der Hofgarten in der Mitte von Bonn. In diesem Gebäude hat die Universität ihren Sitz.

Bonn ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt am Rhein und hat etwa 300.000 Einwohner. Damit gehört sie schon zu den größten Städten Deutschlands. Doch wenn man den Rhein etwas weiter flussabwärts fährt, erreicht man deutlich größere Städte wie Köln und Düsseldorf.

Bereits die Germanen hatten an dieser Stelle eine Siedlung. Im Jahr 12 vor Christus errichteten die Römer ein Lager, das sie Bonna nannten. Im Mittelalter erhielt Bonn die Rechte einer Stadt. Lange Zeit hatten Fürsten dort ihren Sitz.

Seit 1815 gehörte das Rheinland und damit auch Bonn zu Preußen. Einige Jahre später gründeten die Preußen eine Universität. Die eher kleine Stadt wurde dadurch sehr bedeutsam.

Der Musiker Ludwig van Beethoven wurde in Bonn geboren. Diese beiden Klaviere von ihm stehen nun dort im Beethoven-Haus.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet. Man entschied sich: Bonn soll Hauptstadt sein, bis irgendwann einmal Deutschland wieder vereinigt sein würde. So hatten die Organe des Staates wie der Bundestag ihren Sitz in Bonn.

Dadurch wollten mehr und mehr Leute in Bonn wohnen. Außerdem kamen einige Gemeinden in der Umgebung zur Stadt Bonn. Darum ist Bonn heute so groß. Die Stadtmitte ist aber immer noch sehr übersichtlich.

Im Jahr 1991 entschied der Bundestag, dass er wieder in Berlin arbeiten wollte. 1999 verließen die Organe des Staates Bonn wieder. Trotzdem ist Bonn immer noch bedeutsam, unter anderem durch große Museen. Die Gebäude des Staates werden zum Teil immer noch vom Staat benutzt, zum Teil von anderen Organisationen wie den Vereinten Nationen.



Zu „Bonn“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.