Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon.

Bibliothek: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
K (Parameter "|mini=ja" in Artikel-Vorlage ergänzt für Link zum MiniKlexikon)
 
Zeile 30: Zeile 30:
 
</gallery>
 
</gallery>
  
{{Artikel}}
+
{{Artikel|mini=ja}}
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]

Aktuelle Version vom 1. Mai 2021, 22:59 Uhr

Blick in eine Kinderbibliothek

Eine Bibliothek oder Bücherei ist eine Sammlung von sehr vielen Büchern. Das Wort Bibliothek stammt aus der griechischen Sprache und bedeutet soviel wie „Buch-Behälter“. Heute sind in einer Bibliothek meistens auch andere Medien zu finden.

Es gibt unterschiedlich große Bibliotheken. Manche Stadtbüchereien, die entweder für die Menschen in einer kleineren Stadt oder nur für einen Stadtteil in einer größeren Stadt da sind, haben einige 10.000 Bücher. Sehr große Bibliotheken bieten mehrere Millionen Bücher an. Aber auch Universitäten haben Bibliotheken mit bestimmten Fachbüchern, die vor allem für die Studenten und Lehrenden gedacht sind.

Damit man die Bücher und die anderen Medien nutzen kann, muss man meist einen bestimmten Betrag im Monat oder im Jahr bezahlen. Mit seinem Benutzerausweis darf man dann eine bestimmte Anzahl an Medien ausleihen und mit nach Hause nehmen. Man kann die Zeit, in der man sie nutzen darf, die Ausleihzeit, verlängern. Allerdings hängt das davon ab, ob auch andere Menschen das Buch lesen möchten.

Welche Bereiche gibt es in einer Bibliothek?

Die Königliche Bibliothek ist die Nationalbibliothek der Niederlande. Sie sammelt alle Bücher in niederländischer Sprache. Auf dem Bild sieht man einen Teil des Magazins. Dorthin kommen normalerweise nur die Bibliothekare. Sie holen die Bücher, die von den Besuchern angefragt worden sind.

Eine Bibliothek hat normalerweise einen Freihandbereich und ein Magazin. In den Freihandbereich darf jeder gehen und sich Bücher aus den Regalen holen. Im Magazin stehen die Bücher, die selten gewünscht werden. Mitarbeiter der Bibliothek dürfen dorthin und bestellte Bücher holen. Wenn das gewünschte Buch nicht in der eigenen Bücherei vorhanden ist, kann man es sich aus der Bibliothek einer anderen Stadt bringen lassen. Das nennt man eine Fernleihe.

Wenn man Bücher nicht ausleihen kann oder möchte, kann man sie in der Bibliothek in einem Lesesaal lesen. Dort sitzen die Leser an Tischen, können in den Büchern blättern und den Computer fürs Schreiben benutzen. Um andere nicht zu stören, darf in Lesesälen meist nur leise gesprochen werden.

Manche Bibliotheken haben auch einen eigenen Bereich für Kinder. Dort muss man nicht immer leise sein. Es gibt oft gemütliche Sessel, Kissen oder Matten, wo man es sich zum Lesen bequem machen oder auch mit anderen gemeinsam lesen kann.

Was kann man ausleihen?

Bei einer Bibliothek denkt man vor allem an Bücher. Doch in den Lesesälen stehen meist auch Ständer mit Zeitungen und Zeitschriften. Darin findet man neue Informationen, die meist noch nicht in Büchern stehen.

Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Medien erfunden. In den Bibliotheken konnte man daher Schallplatten und Kassetten ausleihen. Heute sind es eher DVDs oder CDs mit Filmen oder Musik. Im Kinderbereich gibt es oft Brettspiele, die man dort spielen oder ausleihen kann. Auch Computerspiele zum Ausleihen sieht man in vielen Bibliotheken. Manche Bibliotheken leihen sogar Kunstwerke aus. So hängt man sich ein Bild aus der Bibliothek für ein paar Wochen an die Wand zuhasue.

Für diese Medien gelten meist andere Regeln als für Bücher: Man darf sie zum Beispiel länger oder eben nicht so lang wie Bücher ausleihen. Vielleicht muss man für die Ausleihe extra etwas bezahlen. Das gilt vor allem für neu angeschaffte Medien wie ein ganz neues Buch, das viele Menschen lesen wollen.



Zu „Bibliothek“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.